Erster Programmüberblick unserer „Das ist Netzpolitik!“-Konferenz am 7.10.

Wir stellen euch einen kleinen Ausschnitt des Programms der 3. „Das ist Netzpolitik!“-Konferenz vor. Mit dabei sind viele tolle Speakerinnen und Speaker mit spannenden Themen!

Das Programm für unsere „Das ist Netzpolitik!“-Konferenz am 7.10. in Berlin ist fast fertig und wir warten noch auf die letzten Texte und Bilder um alles zu veröffentlichen. Um Euch vorab einen kleinen Einblick in die Vielfalt des zu erwartenden Programms zu bieten, zeigen wir vorab einen Teil unserer Gäste und Speaker/innen:

Julia Reda, Jillian York, Max Schrems, Markus Beckedahl, Anna Biselli, Thomas Lohninger, Kirsten Fiedler, Ingo Dachwitz, Peter Schaar, Constanze Kurz, Julia Kloiber, Ulf Buermeyer, Malte Spitz, Thomas Jarzombek, Halina Wawzyniak, Volker Gassner, Jeremie Zimmermann, Nicole Ebber, Markus Reuter, Nele Heise, Roland Panter und John Weitzmann (weitere folgen noch).

Und das sind viele der spannenden Themen, über die sie sprechen werden:

Netzneutralität, EU-Urheberrechtsreform, Content-ID, Content-Filtering, Leistungsschutzrecht, Geheimdienst-Untersuchungsauschuss, Strategien gegen Burn-Outs, Störerhaftung, Civic Tech, Hate Speech im globalen Kontext, Privatisierung der Rechtsdurchsetzung, Netzzensur, Meinungsfreiheit, Technische Entwicklungen nach Snowden, EU-Datenschutzreform, ePrivacy-Richtlinie, Kommentarkultur, Safe Harbor & Privacy Shield und ganz viel Cyber.

Tickets gibt es zu unterschiedlichen Preisen im Vorverkauf oder selbstverständlich auch anonym vor Ort (solange der Vorrat reicht).

Mehr Zeit für kritische Berichterstattung

Ihr kennt es: Zum Jahresende stehen wir traditionell vor einer sehr großen Finanzierungslücke und auch wenn die Planung und Umsetzung unseres Spendenendspurts viel Spaß macht, bindet es doch sehr viele Ressourcen; Ressourcen, die an anderer Stelle für unsere wichtige Arbeit fehlen. Um Euch also weniger mit Spendenaufrufen auf die Nerven zu gehen und mehr Recherchen und Hintergründe bieten zu können, brauchen wir Eure regelmäßige Unterstützung.

Jährlich eine Stunde netzpolitik.org finanzieren

Das Jahr hat 8.760 Stunden. Das sind 8.760 Stunden freier Zugang zu kritischer Berichterstattung und wichtigen Fragestellungen rund um Internet, Gesellschaft und Politik bei netzpolitik.org.

Werde Teil unserer Unterstützungs-Community und finanziere jährlich eine von 8.760 Stunden netzpolitik.org oder eben fünf Minuten im Monat.

Jetzt spenden


Jetzt spenden

0 Ergänzungen

Wir freuen uns auf Deine Anmerkungen, Fragen, Korrekturen und inhaltlichen Ergänzungen zum Artikel. Bitte keine reinen Meinungsbeiträge! Unsere Regeln zur Veröffentlichung von Ergänzungen findest Du unter netzpolitik.org/kommentare. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.