Linkschleuder

Apple lehnt CCC-App für Apple TV ab

Mitglieder des Chaos Computer Club (CCC) Frankfurt entwickelten eine App zur Anzeige von CCC-Vorträgen auf dem Apple TV. Nach einem siebentägigen Review-Prozess lehnte Apple die App jedoch ab, da sie gegen die Entwickler-Bedingungen verstoße: sie biete Zugang zu Inhalten, die darüber informierten, wie Apples Betriebssystem gehackt werden könne.

Wir finanzieren uns fast vollständig aus Spenden von Leserinnen und Lesern. Unterstütze unsere Arbeit mit einer Spende oder einem Dauerauftrag.

Apple moniert, dass man sich über die CCC-TV App öffentlich gehaltene Vorträge anschauen kann, die sich unter anderem mit Sicherheitslücken in der weit verbreiteten Bluetooth-Technik beschäftigen – oder Hilfestellung dabei geben, einen so genannten „Jailbreak“ durchzuführen, das Öffnen von Apple-Geräten für nicht vom Konzern geprüfte Anwendungen.

Die Vorträge sind auf media.ccc.de und auf Youtube abrufbar. Das Projekt CCC-TV ist auf GitHub erhältlich und kann mit der Programmier-IDE Xcode selbst installiert werden.

Weitersagen und Unterstützen. Danke!
9 Kommentare
  1. Smarte Menschen brauchen keine „smarten“ Devices.
    Smarte Menschen benötigen auch keine „smarte“ Bevormundung.
    Smarte Menschen lassen sich auch nicht von „smartem“ Design blenden.

    Der Apfel ist wurmig. Pfui!

  2. Ich konnte ja diese große Apple Affinität, die in der deutschen Hackerszene herrscht noch nie so recht nachvollziehen. Vielleicht hilft dieses Ereignis ja, dass sich einige eines Besseren besinnen.

    1. Können ja mal die Alternativen aufzählen, die Hacker nutzen würden, nachdem sie wissen, dass Google und Microsoft sich mit deutlich krimineller Energie an ihren Kunden vergreifen, während Apple „nur“ arschig ist. Da bleibt eben nicht mehr viel.

  3. Wer ernsthaft an den Inhalten, die eine solche App bietet, interessiert ist wird schon wissen, wie er die dann auch auf das Apple TV an Apple vorbei installiert bekommt. Ansonsten halt den YouTube Kanal gucken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.