Podcast

Just a little Bit – Die virtuelle Währungsrevolution

Die Sendung „Der Tag“ auf HR2 hat gestern über Bitcoins berichtet: Just a little Bit – Die virtuelle Währungsrevolution. Hier ist die MP3.


Netzpolitik.org ist unabhängig, werbefrei und fast vollständig durch unsere Leserinnen und Leser finanziert.

Bitcoins – die Währung des Internets, anonym, direkt und international – also rundherum modern. Seit ihrer Erfindung im Jahr 2009 erlebten die Bitcoins einen rasanten Aufstieg. In Deutschland werden sie mittlerweile als Zahlungsmittel anerkannt: Berliner Hipsters und Internetnerds können ihren Latte Macchiato in vielen Cafés auch in Bitcoins zahlen. Angenommen wird das bislang spärlich. In Asien hingegen haben die Bitcoins einen wahren Siegeszug hingelegt. Der war so erfolgreich, dass China sie im Dezember aus Angst um die eigene Währung erst abschaffte und jetzt, einen Monat später, den Handel wieder eröffnete. Aber haben die Bitcoins tatsächlich das Zeug zu einer weltweiten Transaktionswährung – oder sind sie bald nur ein weiterer Teil der Währungsgeschichte?

Weitersagen und Unterstützen. Danke!
2 Kommentare
  1. Habt ihr das immer noch nicht kapiert das man nicht elektronisch zahlen sollte?
    KEINE SCHECKKARTEN oder sonstige Elektronischen Zahlungsmittel verwenden, das ist immer nachzuvollziehen.
    Nur so bekommen wir das System in die Knie!!!

    1. Habt ihr das immer noch nicht kapiert das man nicht elektronisch kommunizieren sollte? KEINE INTERNETCOMPUTER oder sonstige Elektronischen Kommunikationsmittel verwenden, das ist immer nachzuvollziehen.
      Nur so bekommen wir das System in die Knie!!!

      Zur Info: Bitcoin verhält sich zu Scheckkarten in etwa so wie Linux zu Windows oder BitTorrent zu iTunes.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.