Datenschutz

Crowdfunding für Dark Mail erfolgreich

Ende Oktober hatten wir über Dark Mail berichtet, ein Projekt von Lavabit und Silent Circle für ein neues, offenes und sicheres E-Mail-Protokoll. Damals wurde auch eine Kickstarterkampagne gestartet, um das Aufräumen und Erweitern des bereits vorhandenen Lavabit-Codes und die Entwicklung von Mailclients mit Dark-Mail-Support zu finanzieren. Am Ende soll dabei ein System entstehen, mit dem jeder Ende-zu-Ende-verschlüsselt kommunizieren kann, ohne sein bestehendes Mailsystem zu verändern oder sich explizit mit den technischen Hintergründen von PGP-Verschlüsselung oder ähnlichem beschäftigen zu müssen.


Netzpolitik.org ist unabhängig, werbefrei und fast vollständig durch unsere Leserinnen und Leser finanziert.

Erfreulicherweise gelang es den Entwicklern, $212.513 zu sammeln, $196.608 waren als Mindestbetrag anvisiert. Ich bin gespannt, wie sich das Vorhaben entwickelt und wann die ersten Ergebnisse zu sehen und auszuprobieren sein werden.

Weitersagen und Unterstützen. Danke!
12 Kommentare
  1. Moah, Off Topic weil On Topic nichts hier ist:
    Eure Bettelei wird immer erbärmlicher. Deshalb stelle ich meine, zugegebenermaßen, kleinen Spenden die ich immer mal wieder gegeben habe ein.

  2. Die Anfrage ist ja ganz OK, aber muss man deswegen gleich mit javascript und cookies um sich schießen?

    btw: Warum gibt’s die Kommentator cookies?

    1. Die Anfrage ist ja ganz OK, aber muss man deswegen gleich mit javascript und cookies um sich schießen?

      Das haben wir so bei Taz.de kopiert. Der Vorteil ist, dass man den Overlay-Banner damit nur einmal (pro Tag) sieht und nicht jedes Mal. Fanden wir weniger invasiv. Aber wir sind offen für Alternativvorschläge und experimentieren herum.

      btw: Warum gibt’s die Kommentator cookies?

      Unklar, liegt vielleicht an WordPress?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.