Kultur

Rap News 7: #Revolution!

Es gibt eine neue Folge von Rap News, diesmal zum Thema „#Revolution!“:


netzpolitik.org - unabhängig & kritisch dank Euch.

25 Kommentare
  1. Hui, bitterböse! Mir gefällt es.

    @Frank (#7)

    Es werden vermutlich bald deutsche Untertitel erscheinen. Ich habe versucht, die ersten zwei Minuten zu übersetzen:

    0:15 Hier ist mal wieder Robert Foster von Rap News
    0:18 Und was für ereignisreiche Monate die letzten paar waren!
    0:21 Sicherlich wurde Geschichte geschrieben.
    0:23 Pyramiden erbeben, Regime lösen sich auf
    0:26 Diktatorenherrschaften wankten in Tunesien,
    0:29 Ägypten, Algerien, Bahrain und jetzt in Libyen
    0:31 Und in den Medien, eine Armee von unabhängigen Pionieren
    0:34 ist hervorgekommen, um mittels Cybersphere Ungerechtigkeiten zu ownen (wie übersetzt man in diesem Zusammenhang 'ownen'?)
    0:37 mit Status Updates (Twitter, FB) Körperpanzern (Polizei/Militär) begegnend (?)
    0:39 Und Twitter-Feeds bringen die Leute in korrupten Staaten auf die Straße
    0:42 Und während der Westen daneben steht und den Protestierenden applaudiert,
    0:45 als Modell der Freiheit für den Rest posierend,
    0:47 fragt die Welt sich: Wo wird die Revolution als nächstes beginnen?
    0:50 Warte ... hier ist unser Reporter, John Pilger, live aus dem Mittleren Westen!
    0:53 - Das stimmt, Robert, Ich bin hier in Wisconsin,
    0:56 wo Lehrer und Arbeiter begonnen haben zu revoltieren!
    0:59 In den Tiefen dieses dunklen Reiches der Konzerne
    1:02 haben Menschen endlich begonnen, das Wort Freiheit zu rufen.
    1:05 Ich bin mitten drin, eingebettet im Geschehen,
    1:07 bin Zeuge des Aufstands der amerikanischen Bürger
    1:10 - Wird dies dann das Ende der Misere dort sein?
    1:13 - Wir könnten hier das Ende der Amerikanischen Albtraums sehen!
    1:15 Die Menschen kontrollieren zahlreiche Bundesstaaten und Gebiete,
    1:18 und sie bereiten sich darauf vor, die Nachrichtenagenturen des Mainstreams zu stürmen.
    1:21 Sie haben bereits den Gouverneur Scott Walker abgesetzt,
    1:23 der die Rechte der Arbeiter abgeschafft hatte (collective rights?)
    1:26 Aufgrund des Genozids (Völkermord) an der Mittelklasse gibt es große Unruhen hier,
    1:29 Die Armut, Nahrungsmittelpreise und Preise für Medikamente steigen
    1:32 Dies ist der Krieg, den du nicht im Fernsehen siehst.
    1:34 Die Menschen haben genug von diesem Gefängnis der Faschisten
    1:37 und von der Zwei-Parteien-Diktatur, die hinaufgezogen ist.
    1:39 Unter der Eisenfaust des republikanischen Systems,
    1:42 das Demokratie und faire Wahlen gleichermaßen verhindert,
    1:45 das massiven Wohlstand eines Kartells aus Banken nährt (?).
    1:48 Was einige hier den Amerikanischen Traum nannten,
    1:50 entpuppt sich als gefährliches Pyramidensystem (Schneeballsystem)
    1:53 - Und wie wurde diese Gesetzgebung eingesetzt?
    1:56 - Du kannst dich vielleicht an die 9/11-Angriffe erinnern.
    1:59 Einige denken, dies waren getarnte Geheimdienst Operationen. (Wie übersetzt man false flag tactic?)
    2:01 Wie dem auch sei, der Verlust an Bürgerrechten war dramatisch:

    Wer macht weiter?

  2. Herrlich genial. Nur der Aufrtitt von Bono war etwas langweilig, der Rest dafür umso treffender:

    „Despite our Talk of civilization, we are still far from the goal of that destination“

  3. 0:09 Wir… wir sind in einem Informations-Krieg und…
    0:12 …wir verlieren diesen Krieg.
    >>Tharben<<
    2:04 Patriotische Akteure, politische Gefangene, Folter („actors“ eigentlich „Schauspieler“)
    2:07 sogar der Verlust Richtervorbehalts bei Haftbefehlen
    2:10 Im Namen der Freiheit, aber eine Sache ist sicher:
    2:13 Die Menschen haben den Geschmack der Freiheit gekostet, es gibt kein Zurück mehr.
    2:15 <Robert> Es zeigt sich, dass man’s nicht vorhersehen kann
    2:18 Selbst die unterdrückensten Regime können hinweggefegt werden
    2:20 Danke für die Neuigkeiten John; Also, wie wird die Welt das aufnehmen?
    2:24 Gehen wir ‚rüber nach Ägypten und sprechen zunächst mit…
    2:26 …der furchtlosen Asmaa Mahfouz
    2:28 deren Vlog (Video-Blog) den Tahrir-Platz mit jungen Aktvisten füllte
    2:31 <Asmaa> Hallo RapNews-Kanal…
    2:34 <Robert> Asmaa Mahfouz, hätten Sie gedacht, dass wir Sie nach ihrer Meinung fragen?
    2:37 <Asmaa> Sicher, das Amerikanische Volk hat die Misshandlungen (?abuse) hingenommen
    2:39 und müssen sich entscheiden ob sie Sklaven des Tyrann sein wollen…
    2:42 oder mit uns zusammen in ein modernes Zeitalter rasen.
    2:45 Indem wir uns mit Diaspora und Status.net bewaffnen
    2:48 Heute Nacht beten wir mit euch für die Amerikaner
    2:50 So wie sie um ihre grundlegenden Menschenrechte kämpfen
    2:53 <Robert> Also wie kann die Welt helfen ihre Bedrängnis zu reduzieren?
    2:55 <Asmaa> Äh einen Moment Robert, ich bekomme gerade einen Anruf über Skype
    2:58 Hallo? <Raneen> Hallo, hier ist Raneen Salaam
    3:01 In Baghdad erfahren wir gerade dass die Amerikaner revoltieren!
    3:04 <Asmaa> Und? <Raneen> Wie du weißt sind in den Irak
    3:06 ametikanische Truppen einmarschiert um unseren brutalen Diktator zu stürzen.
    3:09 Also lasst die UN bitte unser Statement hören:
    3:12 Das irakische Volk steht bereit um den Gefallen zu erwidern.
    3:14 Wir schicken unsere Truppen um sie aus ihrer Hölle zu befreien.
    3:16 Werfen Horror-Bomben und Uran-Hüllen („shock & awe“ war die US-Taktik die iraker zu zermürben und einzuschüchtern, indem man eine militärische Überlegenheit demonstriert)
    3:19 <Asmaa> Und was ist mit den fundamentalistischen Christen?
    3:22 <Raneen> Wir liberalisieren sie und trennen Religion und Staat.

    ;
    ;
    ;
    ;
    ;

    Bei einigen Formulierungen bin ich sehr unsicher… hab keine Zeit mehr.

  4. @Deus Figendi (#14)

    Der USA Patriot Act (steht für „Uniting and Strengthening America by Providing Appropriate Tools Required to Intercept and Obstruct Terrorism Act of 2001“) ist ein Bündel von Überwachungsgesetzen, das nach dem Angriff auf das World Trade Center vom 9. September 2001 verabschiedet wurde.

    Das Gesetz senkte die Hürden für die allgemeine Überwachung der Bevölkerung. Oder wie in der dt. Wikipedia zu lesen ist: Das Gesetz bringt eine Einschränkung der amerikanischen Bürgerrechte in größerem Maße mit sich, aber auch Auswirkungen für USA-Reisende Siehe: de.wikipedia.org/wiki/Patriot_Act

    Actor heißt Schauspieler oder auch Täter, siehe: dict.leo.org/ende?lp=ende&lang=de&searchLoc=0&cmpType=relaxed&sectHdr=on&spellToler=&search=actor

    Mit „liberate“ ist wohl eher wörtlich „befreien“ gemeint. Liberalisieren klingt so nach FDP, was ja eigentlich Unsinn ist, weil die FDP das Gegenteil einer freiheitlichen Partei ist. Es ja genau das System, das die FDP auch hier in Deutschland installieren will, wogegen die Bürger im mittleren Westen der USA auf die Straße gehen – wenigstens im Video. ;)

  5. @Tharben #14
    Ja, ich weiß was der PatriotAct ist und damit dieses Wortspiel nicht ganz verloren geht hab ich eben „Akteure“ verwendet. „Patriotische Betrüger“ wäre sicher gegangen, aber wie gesagt wäre dann der Bezug weg. „Betrüger“ mag aber geeigneter sein als „Schauspieler“.

    bzgl. liberate: Ja eines der vielen Wörter bei denen ich unsicher war, weil es eben vielschichtiger als „befreien“ ist. Daher hab ichs wörtlich übersetzt und glaubte damit die Vielschichtigkeit erhalten zu können.

    Anstatt mich hier von der Seite anzumachen hättest du auch einfach die nächsten 2 Minuten übersetzen können ;-p
    (Im Ernst: Ich will das nicht als Entschuldigung verwenden, aber wenn man betrachtet wie hundsmieserabel nunmal deutsche Synchros sind, dann kann man bei solch einer freien crowd-translate-Variante durchaus auch mal Qualitätseinbußen hinnehmen ^^)

  6. @Deus Figendi Hey, ich wollte dich doch nicht von der Seite anmachen. Tschuldige, wenn es so rüberkam.

    Ich finde es gut, wenn jmd mitmacht. Wie gibt man überhaupt einen Untertitel bei Youtube ein / an? Kontrolliert jmd die Qualität der Arbeit? Entscheidet der Kanalbetreiber? Auch wenn er die Qualität der Übersetzung im Zweifel nicht beurteilen kann? (Habe mich bisher erfolgreich von Youtube-Aktivitäten ferngehalten, weißte?)

    Was hälst du davon: Jeder von uns übersetzt immer so zwei Minuten weiter und pastet es hier in die Kommentare. Als nächstes bin ich dran. Wenn wir fertig sind und kein anderer schneller war, gibst du unsere German Subtitles an thejuicemedia, okay?

    Könntest du gleich mal schauen da oben unter #12? Insbesondere an den Stellen, an denen ein Fragezeichen steht, bin ich mir unsicher.

  7. Hey, ich wollte dich doch nicht von der Seite anmachen. Tschuldige, wenn es so rüberkam.

    Nee, war’n Witz, dachte das Zwinkern macht das ausreichend deutlich.

    Ich meine die Untertitel-Nummer von YT sei irgendwie mit Google-Translate verknüpft… oder so. Außerdem hat Google irgendwas mit Spracherkennung am Laufen und testet das teilweise auf YT.

    Ich glaub ich hab das auch noch nie gemacht mit dem Untertitel einfügen, aber ich habs mir mal angeguckt und es sah nicht sehr kompliziert aus.
    Ich wills aber auch gerne an JuiceMedia senden, dann können die das irgendwo bei sich auch noch hosten bzw. erkennen ihren „internationalen impact“ :)

    Nur machen zwei Leute noch keine crowd :D
    Aber diese Sache mit „abwechselnd“ finde ich gut, motiviert ein bisschen, dass man den „Ball zurückspielen“ kann.

  8. 3:25 Ja, wir werden sie retten, sogar die Ungläubigen.
    3:27 Dies ist die Operation Enduring American Freedom!
    3:30 - Also ... - Moment, Robert, es kommt eine weitere Freundin online
    3:33 Ah, unsere Schwester, Nisreen, logt sich aus Palestina ein
    3:35 - Salam, wir alle in den besetzten Gebieten
    3:38 zeigen unsere Solidarität mit den Unterdrückten in Nordamerika.
    3:41 - Ja, also ... - warte, warte, Ich bin überrascht, dass mir nie klar wurde,
    3:44 dass Leute in Palästina sympathisieren würden
    3:46 mit einem der am meisten begeisterten Verbündeten Israels.
    3:49 - Nein, nein! Ich sollte das klarstellen müssen: (sollte müssen?)
    3:51 Wir sichern den Einheimischennationen (?) unsere Unterstützung zu,
    3:54 die, wie wir, ihr Land an den Kolonialismus verloren haben.
    3:57 So, wie die Lakota (Indianerstamm) den Vertrag von Fort Laramie hochhalten!
    4:00 Und die wahren, souveränen Eigentümer des besetzten Hawaiis!
    4:02 - Verstehe ... - Warte, Robert! Der Leadsänger von U2
    4:05 hat soeben ein Charity-Lied auf YouTube hochgeladen!
    4:08 Schau!
    4:11 Es gibt ein Land, das heißt Amerika.
    4:16 Es ist eine Welt voller Grauen und Angst,
    4:20 in der das einzige fließende Wasser eine bittere Spur aus Tränen ist.
    4:28 Und die einzigen Glocken, die erklingen, sind das blecherne Läuten des Untergangs.
    4:36 Und nachts - Gott sei dank - sind sie es, und nicht du. (Sinn?)
    4:45 Und es wird keine Rechte diese Weihnachten in Amerika geben (What?)
    4:53 Das größte Geschenk, das sie dieses Jahr erhalten, ist Lügen.
    5:01 Wo niemals etwas wächst,
    5:05 bis auf gentechnisch veränderte Organismen.
    5:10 Wissen sie überhaupt, dass Weihnachten ist?
    5:21 Danke, Asmaa, aber nun zum nächsten Gast.
    5:23 Direkt aus dem Regime: Fernsehtalk-Moderator Glenn Beck.
    5:26 Also, Glenn Beck, wie ist Ihre Sicht auf diese Ereignisse?
    5:29 - Hallo Amerika, ich bin es, Glenn Beck

  9. „should must“ weiß ich auch nicht so recht, soll vielleicht einfach ein gramatischer Fehler einer Nicht-Muttersprachlerin darstellen. Ich hätte es so übernommen, dann wirkt es imho als würde sie sich selbst korrigieren „sollte ääh nein, MUSS“:
    3:49 – Nein, nein! Ich sollte, müsste das klarstellen:
    Darauf
    3:51 Wir sichern den Nationen der Eingeborenen(?) unsere Unterstützung zu,
    Einheimische/Ureinwohner/Eingeborene/…
    Sonst kann man notfalls „Nationen“ auch verwerfen.

    4:36 Und nachts – Gott sei dank – sind sie es, und nicht du. (Sinn?)

    Nee nee, „tonight“ nicht „at night“. Also „heute Nacht“ oder „heute Abend“.
    Über den Sinn bin ich mir aber auch unklar, im Grunde singt er „Zum Glück klingen die Glocken und nicht du“. Ich kann nur vermuten, dass „to ring“ irgendeine unterschwellige Bedeutung hat, die ich nicht kenne (irgendwie dass „to ring someone“ eine Folter ist oder was weiß ich) muss man mal im leo-Forum fragen.

    4:45 Und es wird keine Rechte diese Weihnachten in Amerika geben (What?)

    Äh ja… „Und es wird dieses Weihnachten keine Rechte in Amerika geben“ hätte ich geschrieben, ich vermute hier eine Song-Refferenz (z.B. „And there’ll be no lights in [nation] this x-mas time“ oder so)
    Eine Suche nach („And there’ll be no“ AND „christmas time“) brachte nichts Nützliches.

    Ansonsten ääh wie sag ich’s…. wir waren zu langsam, da sind deutsche Untertitel drin inzwischen ^^ Einfach auf CC klicken (kommt glaub ich teilw. auf die eigenen YT-Einstellungen an).
    Die sind an einigen Stellen eleganter, als das was wir hier zusammengeschrieben haben und an anderen auch weniger geschickt, aber was soll’s, sie sind drin so dass auch @Frank das nun versteht :)

  10. Ah, richtig, jetzt sehe ich auch dt. Untertitel.

    Na, hat trotzdem Spaß gemacht. Aber ein paar graue Haare sind schon dazugekommen. Bin froh, dass ich so etwas nicht beruflich machen muss. An einigen Stellen geht immer etwas verloren an Doppeldeutigkeit und Wortwitz, egal wie man es dreht.

    Also denn, es war mir eine Ehre! :)

  11. @Frank @Deus figendi @tharben:

    Mist! Da hätte man sich doppelte Arbeit sparen können. Habe zwar, bevor ich vor einigen Tagen losgelegt habe gesucht, ob es bereits ein Übersetzungsteam für die Rap News gibt, den Kommentarbereich hier aber völlig übersehen.

    Habe die letzten Tage das Video über- und mich auch schon mit Juice Media in Verbindung gesetzt, die meine Übersetzung bereits heute morgen eingebettet haben. Solltet ihr Verbesserungsvorschläge haben, könnt ihr die mir gerne auf meinem Blog zukommen lassen.

  12. @tharben

    und das ein oder andere Wortspiel hat mir wirklich graue Haare bereitet. wie etwa die „United staatsian border“ (siehe <a href="http://antidogma-relative.blogspot.com/2011/03/rap-news-7-nun-auch-mit-deutschen.html&quot; Blog-Post. Mach das auch nicht beruflich. Hatte zwar gehofft evt. den ein oder anderen Flattr-Klick abstauben zu können, aber erst zu spät realisiert, dass die Flattr-Oberfläche ja noch komplett in englisch ist und daher die eigentliche Zielgruppe mit höchster Wahrscheinlichkeit noch gar nicht flattrn kann. :( Dennoch hat es wirklich Spaß gemacht so einen intelligenten Text zu übersetzen und ist auch ’ne gute Übung gewesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.