Internetforschung in Deutschland

Tobias Escher hat in seinem Blog eine Liste von Forschungsinstituten und forschenden Personen in Deutschland erstellt, die sich wissenschaftlich mit Internet beschäftigen.

No Tracking. No Paywall. No Bullshit.

Unterstütze auch Du unseren gemeinwohlorientierten, werbe- und trackingfreien Journalismus.

Die Arbeit von netzpolitik.org finanziert sich zu fast 100% aus den Spenden unserer Leser:innen. Werde Teil dieser einzigartigen Community und unterstütze jetzt unsere Arbeit mit einer Spende.

Jetzt spenden

4 Ergänzungen

  1. Wieder so ein paar Leute, die ihre Dr.-Titel machen möchten? Wer bezahlt diese „Studien“ eigentlich? Bin es wieder mal ich mit meinem Steuergeld? Hoffentlich nicht.

    Wer zwanzig Jahre online ist, der braucht solche Studien auch nicht, er hat sie bereits gemacht. Nur promovieren sollte man noch. Ist ja auch einfach heutzutage. Bald dürft Ihr mich Dr. nennen.

    Elfi

  2. Interessante Liste. Danke dafür.

    @Elfi
    Bloss kein Neid. Wir wissen nicht ob bzw. wieviel Steuern Du zahlst.
    Eine Dissertation ist nicht so einfach geschrieben wie Du denkst.
    Herr Guttenberg hat leider zu verantworten, dass sogar so mancher Bild-Leser glaubt einen Doktortitel erlangen zu können.

  3. @lem

    Ich zahle Steuern ohne Ende, da ich gut verdiene.

    Mein Beitrag war ironisch gemeint.

    Ich lese Blöd nicht, kaufe sie nicht. Der Springer-Verlag ist mein nicht erklärter Feind. Es reicht mir, was ich ÜBER die Blöd lese. Und es reicht mir auch, wenn ich sehe, WER die Blöd liest.

    Das ist allerdings eine Klientel, die nicht mal weiß, wie man Doktor schreibt. Da stimme ich Dir voll zu. Oder, wie es Broder so hasst: „Da bin ich ganz bei Dir“.

    @Broder
    Sorry und Gruß. :-D

    Elfi

  4. Guter Anfang, aber gerade in nicht deutlich durch Instituts-Namen erkennbaren wissenschaftlichen Bereichen wird zu Internet und Digitaler Gesellschaft geforscht.

Wir freuen uns auf Deine Anmerkungen, Fragen, Korrekturen und inhaltlichen Ergänzungen zum Artikel. Bitte keine reinen Meinungsbeiträge! Unsere Regeln zur Veröffentlichung von Ergänzungen findest Du unter netzpolitik.org/kommentare. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.