Kultur

Wie würden Sie persönlich das Internet am ehesten charakterisieren?

Das Meinungsforschungsinstitut FORSA hat für die Zeitschrift Internationale Politik eine Frage an 1004 Menschen gestellt, und die Ergebnisse wandern nun unter der Überschrift „Internet für politisches Engagement weniger relevant“ durch die Medien. Die Einleitung zur Frage ist etwas merkwürdig (und ziemlich falsch):

Wir finanzieren uns zu fast 100 % aus Spenden von Leserinnen und Lesern. Unterstütze unsere Arbeit mit einer Spende oder einem Dauerauftrag.

Das Internet hat sich in den letzten 15 Jahren vom Email-Dienst zu einem umfassenden und vielfältigen Medium entwickelt. Wie würden Sie persönlich das Internet am ehesten charakterisieren?

Und hier sind die Ergebnisse:

Jüngere sehen es eher als Informationsmedium, als Plattform für kriminelle Aktivitäten und als Instrument zur politischen Beteiligung als die Älteren.

Aber irgendwie hab ich das Gefühl, dass die Frage und das Ergebnis nicht wirklich aufschlussreich sind. Vielleicht hätte man auch fragen können: Welche Blume ist das Internet für Sie?

Weitersagen und Unterstützen. Danke!
28 Kommentare
  1. Wie würden Sie die Bushaltestelle „Carl Ramsayer Allee“ samt Fahrplan am ehesten bewerten?

    Oder den Autobahnrastplatz Hünxe (nebenbei bemerkt, ein echter Drogensumpf, schlimm sowas)?

    Und was halten Sie von tendenziösen Antwortvorgaben, die völlig willkürlich sind und die gleichen Ergebnisse unabhängig vom Kontext provozieren?

    (Doppelpost? Kommentarschleife? Ich kann es gerade nicht erkennen und bitte um Nachsicht, sowie deutlichere Kennzeichnung, wann ein Kommentar gesendet wurde und wann nicht)

  2. Vielleicht blick ich es einfach nicht, aber was hat die Studie eigentlich herausgefunden? Dass die jüngeren Generationen das Internet als Medium eher akzeptieren? Wussten wir das nicht schon?

  3. naja… das immer das problem mit diesen „am-ehesten-fragen“…

    würden sie sich einen finger abhacken lassen? nein!

    welchen finger würden sie sich am ehesten abhacken lassen? keine ahnung… den kleinen.

  4. „Das Internet, ein E-Mail Dienst?“ Muss ich den Zusammenhang verstehen? Als wäre das Internet allein dafür da gewesen um E-Mails zu versenden.
    *kopfschüttel*

  5. „Wie würden Sie das Internet rufen, wenn es ihr kleiner Hund wäre?“

    Ein großes Autsch für die Frage, ein zweites für die Antwortoptionen und ein Sternchen für den Mut, die weitgehend aussagefreien „Ergebnisse“ zu veröffentlichen.

  6. „Zu eingeschränkt“ ist ja im Prinzip jede Umfrage, die auf standardisierten Antworten basiert.

    Hier jedoch sind die Antwortmöglichkeiten viel zu einschränkend und zu verschiedenartig. C) als halber Satz, die anderen Möglichkeiten eher stereotype Schnelleinschätzungen.

  7. Ich hab heute nachmittag eine Mail an Forsa geschrieben, wie sie denn auf diesen absurden Einstiegssatz kamen. Mal abwarten, ob sie antworten.

  8. Wenn die Frage umformuliert würde zu

    „Wie würden Sie das reale Leben am ehesten charakterisieren?“

    käme bestimmt das gleiche raus.

  9. Die Ergebnisse in der verlinkten PDF sind alle irgendwie eigenartig. Auf Seite 5 wird erklärt, das der Niger in diesem Jahr zum wiederholten Male die weltweit höchste Geburtenrate verzeichnen wird. Dort gebärt eine Frau im Jahr 2009 durchschnittlich 7,75 Kinder. Hab ich da in Biologie nicht richtig aufgepasst oder verstehe ich da irgendwas falsch?

  10. Dass 57 Prozent das Internet am ehesten (!) als Plattform für kriminelle Aktivitäten sehen, überrascht mich aber dann doch, und noch mehr, dass die Zahl bei den Jüngeren noch etwas höher liegt.

    Habe gerade irgendwo gelesen, dass die meisten Leute sich nicht um Sicherheit scheren und keine Softwareupdates machen usw. Vielleicht haben sie ja deswegen eine so schlechte Meinung von der Internetaktivität, weil sie sich dauernd mit Viren herumschlagen müssen.

    Aber vielleicht sind auch einfach die kriminellen Aktivitäten des BKA gemeint.

  11. The Internet is for porn!

    Mal ehrlich, was für eine alberne Frage. Statt „Internet“ könnte man da auch „Schule“, „Strasse“, „Kegeklub“, „Park“ oder „Europa“ einsetzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.