Miro 2.5 ist raus

Der freie Video-Player Miro ist in der Version 2.5 erschienen. Wie immer ist alles schneller und besser geworden. Miro bietet jetzt auch Audio-Podcasts im Miro Guide und hat verbesserte Youtube-Downloadmöglichkeiten.

Ansonsten gibt es einige Designverbesserungen, neue Shortcuts und eine intelligentere Torrent-Verwaltung. Miro ist für Linux, Windows und OS-X erhältlich und kann hier heruntergeladen werden.

No Tracking. No Paywall. No Bullshit.

Die Arbeit von netzpolitik.org finanziert sich zu fast 100% aus den Spenden unserer Leser:innen.

Werde Teil dieser einzigartigen Community und unterstütze auch Du unseren gemeinwohlorientierten, werbe- und trackingfreien Journalismus jetzt mit einer Spende.

Jetzt spenden


Jetzt spenden

3 Ergänzungen

  1. Ich hab Miro seit einer der aller ersten Versionen immer mal wieder getestet – bissher wirkte es immer zu bloated, ein wenig behäbig undirgendwie einfach nicht wie aus einem Guss – wird wohl mal wieder Zeit, dass ich meine Meinung auf den Prüfstand stelle: „faster performance“ klingt ja vielversprechend :)

    Hier übrigens zwei Video Podcasts, die jeder Miro User unbeding abonnieren sollte:
    1) Citizen Reporter – http://citizenreporter.org/category/video/
    2) Democracy Now! – http://www.democracynow.org/

Wir freuen uns auf Deine Anmerkungen, Fragen, Korrekturen und inhaltlichen Ergänzungen zum Artikel. Bitte keine reinen Meinungsbeiträge! Unsere Regeln zur Veröffentlichung von Ergänzungen findest Du unter netzpolitik.org/kommentare. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.