Original und Fälschung

Manchmal hat man das Gefühl, dass man einfach die Buzz-Words streichen sollte, um einer Aussage etwas Sinn zu geben:

Original (nt-v.de):

Im Web 2.0, zu dem auch Blogs gehören, tauschen sich die Nutzer rege aus. Für Produkthersteller ist es wichtig, sich mit dieser Szene gut zu stellen, denn soziale Netzwerke und Co. erweisen sich immer mehr als Schlüsselmedien, um den Erfolg von Produkten voranzubringen.

Fälschung ohne Buzz-Words (netzpolitik):

Im Internet, zu dem auch Blogs gehören, tauschen sich die Nutzer rege aus. Für Produkthersteller ist es wichtig, sich mit der Gesellschaft (alternativ ihnen / Nutzer / Menschen) gut zu stellen, denn Menschen erweisen sich immer mehr als Schlüsselmedien, um den Erfolg von Produkten voranzubringen.

Du möchtest mehr kritische Berichterstattung?

Unsere Arbeit bei netzpolitik.org wird fast ausschließlich durch freiwillige Spenden unserer Leserinnen und Leser finanziert. Das ermöglicht uns mit einer Redaktion von derzeit 15 Menschen viele wichtige Themen und Debatten einer digitalen Gesellschaft journalistisch zu bearbeiten. Mit Deiner Unterstützung können wir noch mehr aufklären, viel öfter investigativ recherchieren, mehr Hintergründe liefern - und noch stärker digitale Grundrechte verteidigen!

Unterstütze auch Du unsere Arbeit jetzt mit deiner Spende.

Unterstütze auch Du unsere Arbeit jetzt mit deiner Spende.

2 Ergänzungen

  1. Sehe ich genauso, aber gerade die Nachrichtensender müssen halt mit der Zeit gehen. Aber dennoch wäre ich dafür weniger Buzz-Words zu verwenden, damit auch einer der älteren Generationen noch versteht um was es geht.

Wir freuen uns auf Deine Anmerkungen, Fragen, Korrekturen und inhaltlichen Ergänzungen zum Artikel. Unsere Regeln zur Veröffentlichung von Ergänzungen findest Du unter netzpolitik.org/kommentare. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.