Generell

Linux verdoppelt Marktanteile in China

Nach einem Bericht von ITWire (Australien) sind die Weichen bereits gestellt: China gets into the FOSS groove.

Wir finanzieren uns fast vollständig aus Spenden von Leserinnen und Lesern. Unterstütze unsere Arbeit mit einer Spende oder einem Dauerauftrag.

If there is mass take-up of free and open source software in any country over the next few years, that country is likely to be China. … While the use of GNU/Linux is growing, this is largely at the expense of Unix. Figures presented at the convention show that sales of GNU/Linux rose by 81 per cent from 2004 to 2005 (the 2005 sales figure was 175 million yuan). But while GNU/Linux‘ share of the operating system market grew from 4.2 per cent to 9.8 per cent, the share held by Windows also grew – from 55 per cent to nearly 65 per cent. The market share of other Unices declined from 30.9 per cent to 19.8 per cent.

Gemischte Gefühle also, aber auch noch vor dem nächsten großen, zweifelhaften Sprung beim Marktführer. Trotz Abkommen und Gesprächen unter vier Augen dürfte der Anteil illegaler proprietärer Betriebssysteme heftig sein, und die großen Hardwareanbieter sind auch dabei, GNU/Linux zu pushen:

And while it is extremely difficult to buy a PC from an OEM without Windows on it, Dell continues a secret love affair with GNU/Linux in China. Six years ago, Dell stopped investing in companies like Red Hat and Eazel when Microsoft expressed its disapproval. But in China, certain brands of Dell notebooks and desktop PCs are available – with GNU/Linux installed!

Weitersagen und Unterstützen. Danke!
3 Kommentare
  1. Wenn man sich die Zahlen auf dem Linux Counter anschaut, sieht’s allerdings eher Mau aus in China. Aus dem ganzen Riesenland sind kaum mehr Linux-Benutzer registriert als allein aus Berlin (727 vs. 573 Benutzer). Üblicherweise kann man die Zahl vom Linux-Counter mit 200 multiplizieren, um annähernd die tatsächliche Zahl der Anwender zu erhalten. Selbst wenn bei China dieser Faktor aus kulturellen Gründen sehr viel niedriger liegen sollte (welcher Chinese hat wohl Lust, sich freiwillig bei irgendeiner Zentrale registrieren zu lassen), dann sind die absoluten Zahlen der Linux-Benutzung in China wohl doch noch ziemlich bescheiden. An einen Marktanteil von 9,8 Prozent glaube ich im Leben nicht — jedenfalls bestimmt nicht bei Endanwendern. Corporate users, Linux-Server — schon möglich.

  2. Wenn die Chinesen jetzt auch noch anfangen im Großen Stil mips basierte Hardware zu produzieren dann bleibt ihnen ja wohl nicht viel anderes übrig als Linux zu benutzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.