Kultur

Internet Map

Chris Harrison hat tolle Karten über die Strukture des Internets online gestellt. Aussagekräftig sind vorallem die schwarzen Lächer in Afrika, während es in den USA und Europa ganz anders aussieht.


netzpolitik.org - ermöglicht durch Dich.

The Dimes Project provides several excellent data sets that describe the structure of the Internet. Using their most recent city edges data (Feb 2007), I created a set of visualizations that display how cities across the globe are interconnected (by router configuration and not physical backbone). In total, there are 89,344 connections. The first rendering displays the relative densities of Internet connectivity across the globe. The stronger the contrast, the more connectivity there is. It is immediately obvious, for example, that North America and Europe are considerably more connected than Africa or South America. However, it is important to note that this only reflect density of connections, and not usage. Hundreds of people may utilize a single connection in an internet cafe, often the only form of connectivity people have access to in developing nations.

Weitersagen und Unterstützen. Danke!
3 Kommentare
  1. hab bei dem Projekt einen lustigen Fehler gefunden. Da hat sich der Ami gedacht, wenn es Prenzlauer Berg und Kreuzberg gibt, dann wird es wohl auch Friedrichsberg geben. Bloß gut, dass sie nicht auch noch Mitteberg gefunden haben. Naja Lederhosen und Berge, aber keene Friedrichsheinies.
    Kuckst du hier: (einfach nach Berlin gehen und auf die Pins klicken)

    http://www.netdimes.org/maps/mapBrowser.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.