Generell

Freie Software in Südafrika

Pro-Linux: Südafrika wechselt auf freie Software.

Wir finanzieren uns fast vollständig aus Spenden von Leserinnen und Lesern. Unterstütze unsere Arbeit mit einer Spende oder einem Dauerauftrag.

Nun hat auch das Kabinett beschlossen, zunehmend auf freie Software zu setzen. Wie einem Beschluss vom Mittwoch entnommen werden kann, wird künftig jede neue Software, die von und für die Regierung entwickelt wird, auf offenen Standards basieren. Damit verspricht sich die Administration eine Senkung der Kosten und Unabhängigkeit von einem großen Hersteller. Ferner sollen die Systeme von Windows auf Linux umgestellt werden. Wie der Regierungssprecher Themba Maseko gegenüber der Nachrichtenagentur Reuters bestätigte, ist auch hier der ausschlaggebende Punkt eine Einsparung von Lizenzausgaben und eine Verbesserung der IT-Fachkenntnisse im eigenen Lande.

tectonic: SA government to switch to open source.

In a statement the cabinet said „all new software developed for or by the government will be based on open standards and government will itself migrate current software to FOSS. This strategy will, among other things, lower administration costs and enhance local IT skills.“ „All the major IT vendors in the country have both supported the initiative and made contributions to the development of FOSS. Government departments will incorporate FOSS in their planning henceforth.“

Heise: Südafrika steigt auf Open Source um.

Weitersagen und Unterstützen. Danke!
0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.