Kultur

VUT arbeitet an einheitlichen Lizenzmodellen für Podcasts

Musik, die nicht unter alternativen Lizenzen wie CC steht, in Podcasts verwenden, ist zur Zeit nur schwer möglich. Die GEMA kennt gar keine Podcasts und die GVL hat nicht die erforderlichen Vertretungsrechte von den Labels. Der Podcast vom MotorFM beispielsweise ist nur durch ein „Pilotprojekt“ mit der GEMA und einem Haufen mühevoll erworbenen Einzelverträgen mit Labels möglich.
Wie ich heute in einem Gespräch auf der Leipziger Musikmesse (PopUp erfahren habe, arbeitet der Verband unabhängiger Tonträgerunternehmen, Musikverlage und Musikproduzenten e.V. (VUT) zur Zeit an einem einfachen und praktikablen Lizenmodell. Dies soll dann GEMA und GVL vorgeschlagen werden. Leider steckt das ganze noch in den Kinderschuhen, so dass noch keine konkreten Einzelheiten bekannt sind, die Juristen sind noch schwer beschäftigt.

Wir finanzieren uns fast vollständig aus Spenden von Leserinnen und Lesern. Unterstütze unsere Arbeit mit einer Spende oder einem Dauerauftrag.

Weitersagen und Unterstützen. Danke!
2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.