The end (of anti-piracy measures) is near!

Gervase Markham schreibt in Timesonline über einen sehr bizarren Fall von Anti-Piracy Stupidity. Offenbar ist die Vorstellung, dass man FOSS auch verkaufen kann (wenn es jemanden gibt, der dafür Geld bezahlen möchte), nicht nur unverständlich. Nein, es ist auch das Ende jeder Art von Gegenmaßnahmen.

„If Mozilla permit the sale of copied versions of its software, it makes it virtually impossible for us, from a practical point of view, to enforce UK anti-piracy legislation, as it is difficult for us to give general advice to businesses over what is/is not permitted.“

Wie einfach man doch solche Systeme in die Knie zwingen kann…

Du möchtest mehr kritische Berichterstattung?

Unsere Arbeit bei netzpolitik.org wird fast ausschließlich durch freiwillige Spenden unserer Leserinnen und Leser finanziert. Das ermöglicht uns mit einer Redaktion von derzeit 15 Menschen viele wichtige Themen und Debatten einer digitalen Gesellschaft journalistisch zu bearbeiten. Mit Deiner Unterstützung können wir noch mehr aufklären, viel öfter investigativ recherchieren, mehr Hintergründe liefern - und noch stärker digitale Grundrechte verteidigen!

Unterstütze auch Du unsere Arbeit jetzt mit deiner Spende.

Unterstütze auch Du unsere Arbeit jetzt mit deiner Spende.

Eine Ergänzung

Ergänzungen sind geschlossen.