Google Summer of Code 2006

Google gehört zu einer Firma, die in einem gewissen Maße durchaus Freie Software unterstützt. Dies geschieht über viele Wege, darunter durch das Anheuern von leitenden Entwicklern aus solchen Projekten (wer ein wenig durch die Archive geht, findet GAIM, Firefox, vim und andere Beispiele). Teilweise gibt die Firma auch selbst Code unter freien Lizenzen heraus, darunter nützliche Software (solange es nichts mit dem Kerngeschäft zu tun hat).

Ausgangspunkt der Bemühungen „etwas an die Community zurückzugeben“ – ein überaus gern gehörter Satz – ist im moment code.google.com. Nicht alles dort ist „Frei“ im Sinne von Freier Software, aber immerhin, es kommt etwas zusammen.

Auch dieses Jahr wird Google wieder einen Summer of Code unterstützen. Die Idee ist, daß Google Studenten Geld dafür gibt, daß sie (in der Regel bekanntere) Open Source-Projekte um neue Features erweitern.

Bis Mai können sich Open Source Projekte bewerben, wenn sie als Mentoren arbeiten wollen. Danach beginnt die Einschreibefrist für die Teilnehmer, die als Studenten teilnehmen wollen.

Die Erfahrungen des letzten Mal sind durchaus gemischt. Mozilla wertet (genauer: Gervase Markham) die Projekte als einen Fehlschlag, da keines irgendeine Art von Lebenszeichen nach dem Ende des SoC 2005 von sich gibt oder gar schon fertig ist(eine Lokalisierung ausgenommen). Mono ist hingegen mit seiner Ausbeute zufrieden.

Im Jahr 2005 hat Mediawiki das Programm verschlafen, dies soll sich ändern. Im Meta-Wiki der Foundation gibt es bereits eine Sammlung von möglichen Projekten zur Umsetzung. Brion Vibber, Chefentwickler von Mediawiki hat uns bereits dort die Bewerbung für das Mentorenprogramm eingereicht.

Teilnehmen darf, wer nicht in Syrien, Kuba oder Nordkorea wohnt. Die Zahl von 400 Teilnehmern soll diesmal noch ein wenig ausgebaut werden.

Für Teilnehmer winken durchaus nennenswerte Geldbeträge:

33. How do payments work?
Google will provide a stipend of 5000 USD per accepted student developer, of which 4500 USD goes to the student and 500 USD goes to the mentoring organization. Youll be paid 500 USD upon acceptance of your application to the program, 2000 USD mid-program (assuming you’ve made sufficient progress on your project), and 2000 USD at close of program (assuming you’ve completed your project.) The mentoring organization will receive its share upon completion of the project.

Du möchtest mehr kritische Berichterstattung?

Unsere Arbeit bei netzpolitik.org wird fast ausschließlich durch freiwillige Spenden unserer Leserinnen und Leser finanziert. Das ermöglicht uns mit einer Redaktion von derzeit 15 Menschen viele wichtige Themen und Debatten einer digitalen Gesellschaft journalistisch zu bearbeiten. Mit Deiner Unterstützung können wir noch mehr aufklären, viel öfter investigativ recherchieren, mehr Hintergründe liefern - und noch stärker digitale Grundrechte verteidigen!

Unterstütze auch Du unsere Arbeit jetzt mit deiner Spende.

Unterstütze auch Du unsere Arbeit jetzt mit deiner Spende.

Eine Ergänzung

  1. Mittlerweile wurden allen Studenten benachrichtigt deren Projekte akzeptiert wurden. Auf der Google Seite code.google.com/soc findet man unter jeder Mentoring Organisation eine Liste mit den akzeptierten Projekten und den dazugehörigen Studenten/Mentoren.

Wir freuen uns auf Deine Anmerkungen, Fragen, Korrekturen und inhaltlichen Ergänzungen zum Artikel. Unsere Regeln zur Veröffentlichung von Ergänzungen findest Du unter netzpolitik.org/kommentare. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.