Generell

Google Maps + Wikipedia = WikiMapia

Das „Geotaggen“, das Markieren von realen Orten auf einer virtuellen Weltkarte im Internet, ist seit der Einführung von Google Maps zum äußerst beliebten Hobby geworden. Verschiedene Spielarten haben sich dabei herausgebildet: Einerseits verbinden Projekte wie Semapedia die physische Welt mit der realen, indem sie in grafische Barcodes Links zur Wikipedia einbetten, um diese dann als ausgedruckte Aufkleber, als „Tags“ an Sehenswürdigkeiten anzubringen. Auf der Google-Maps-Karte sind die Tags auf der ganzen Welt markiert und mit den Wikipedia-Infos versehen.

Wir finanzieren uns fast vollständig aus Spenden von Leserinnen und Lesern. Unterstütze unsere Arbeit mit einer Spende oder einem Dauerauftrag.

Ein weiterer, allerdings nur im Netz statt findender Versuch, kommt von der WikiMapia: Das neue Projekt will ebenfalls Google Maps und die lexikalischen Einträge der Wikipedia verlinken, und fordert die Netz-Community auf, das direkt auf der Weltkarte von Google zu tun. Auf der Internet-Seite der WikiMapia können Interessierte Tags für bestimmte Orte und Sehenswürdigkeiten anbringen und selbstständig mit der entsprechenden Info-Seite auf der Wikipedia verlinken. Zu den neuen Markierungen zählen bislang touristische Örtlichkeiten wie die Notre Dame in Paris, das Opernhaus in Sydney oder der Nürburgring.

Weitersagen und Unterstützen. Danke!
Ein Kommentar
  1. Hm, mag sein, dass ich da etwas übersehen habe (dann Asche über mein Haupt), aber die Info im Artikel scheint mir nicht allzugut recherchiert zu sein.

    WikiMapia scheint nicht dazu gedacht zu sein, Wikipedia-Artikel zu verlinken, sondern "wiki-like" [jeder kann unangemeldet editieren] Plätze auf einer Weltkarte zu markieren und zu beschreiben. Einen Link zu Wikipedia-Seiten kann ich da nicht entdecken.

    Ein entsprechendes Projekt sollte auch a) Geokoordinaten aus der WP auslesen können und b) bei Neueinträgen Geokoordinaten in den entsprechenden Artikel eintragen können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.