Wissen

Der APC Chris Nicol FOSS Prize 2007

Der APC Chris Nicol Preis geht an Initiativen, die die Verbreitung und den Gebrauch von Freier und Open-Source-Software (FOSS) unterstützen und vor allem für Heimanwender ermöglichen. Ausgeschrieben wird der Preis von APC, The Association For Progressive Communication, einem internationalen Netzwerk für Menschenrechts- und Nachhaltigkeitsgruppen. Der Preis trägt seinen Namen nach dem langjährigen australischen und mittlerweile verstorbenen APC-Mitarbeiter und Aktivisten Chris Nicol. Der gründete unter anderem in Spanien die Organisation Pangea als Teil des Netzwerks der spanischen Internet-Aktivisten.


netzpolitik.org - unabhängig & kritisch dank Euch.

„Making it easy to use free and open source software“: Der Preis richtet sich vor allem auch an kleine und mittelgroße Projekte, die vor allem nutzerorientiert arbeiten und sich mehr um die Ziele der Nutzer-Gemeinde kümmern anstatt in erster Linie die kommerziellen Aspekte im Auge zu haben. Als weitere Kriterien müssen sie dokumentiert sein und nachweislich den Gebrauch mit Freier Software im Alltag verstärkt haben. Dennoch betont APC, ist es nicht das Ziel, FOSS kostenfrei zu entwickeln und zu verbreiten. Das sei ein Mythos und nicht zu verwirklichen. Deshalb stehen bei dem Preis auch mehr die Anstrengungen und die Verdienste um die Verbreitung von FOSS im Vordergrund.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.