Generell

Mehr Wikipedia-Server durch Yahoo

Was macht Yahoo gerade? Eigentlich müsste man fragen, was sie nicht machen. Im Rennen um die künftige Top-Position im Suchmaschinenmarkt hatte ich sie schon fast abgeschrieben, zu gross erschien die Marktmacht von Google und Microsoft. Aber die letzten Wochen lassen aufhorchen. Erst der Kauf von Flickr, dann Yahoo 360, nicht zu vergessen die Suche nach Creative Commons Werken. Und nun? Nun sponsert Yahoo als erstes Wikipedia einige Server und nicht Google, wie es vor wenigen Wochen durch die internationale Presse geisterte. Google muss nun nachziehen. Ich bin mal gespannt, wann ich dort explizit Creative Commons Werke suchen kann und auch Wikipedia kann mehr Unterstützung gebrauchen.

Wir finanzieren uns zu fast 100 % aus Spenden von Leserinnen und Lesern. Unterstütze unsere Arbeit mit einer Spende oder einem Dauerauftrag.

Aber so schön das ja alles ist, sollte man eines nicht vergessen: Dies sind börsennotierte Firmen, die nicht aufgrund ihres Herzens „Gutes“ tun, sondern ihren Aktienbesitzern verpflichtet sind. Und die wollen Geld verdienen. Deswegen ist es notwendig, über Alternativen nachzudenken.

Weitersagen und Unterstützen. Danke!