Medienberichte über Cicero-Durchsuchung

Heute ist Otto Schily in den Innenausschuss des Bundestages eingeladen. Thema ist dievon ihm gebilligte Durchsuchungsaktion bei Cicero. Einige Medien berichten darüber mit Interviews:

Der innenpolitische Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion, Dieter Wiefelspütz, wurde von der Zeit befragt: „Der Journalist ist kein Rechtsbrecher“.

Der Innenexperte der Grünen, Volker Beck, gab der Netzeitung ein Interview: «Schily ist auf einem Auge fehlsichtig».

tagesschau.de sprach mit Thomas Leif, von „Netzwerk Recherche“ über Cicero & Schily: „Medien sind nicht die brave Dienstmagd„.

Schily selbst will auf einmal nichts mehr mit der Aktion zu tun haben, wie Spiegel-Online berichtet: Schily weist Verantwortung von sich.

Du möchtest mehr kritische Berichterstattung?

Unsere Arbeit bei netzpolitik.org wird fast ausschließlich durch freiwillige Spenden unserer Leserinnen und Leser finanziert. Das ermöglicht uns mit einer Redaktion von derzeit 15 Menschen viele wichtige Themen und Debatten einer digitalen Gesellschaft journalistisch zu bearbeiten. Mit Deiner Unterstützung können wir noch mehr aufklären, viel öfter investigativ recherchieren, mehr Hintergründe liefern - und noch stärker digitale Grundrechte verteidigen!

Unterstütze auch Du unsere Arbeit jetzt mit deiner Spende.

Unterstütze auch Du unsere Arbeit jetzt mit deiner Spende.