Generell

Fairsharing erklärt Bittorrent

Bittorrent ist schon eine schwierige Sache. Eine neue Definition, die knapp an Planetopia heran kommt, stammt aus einer aktuellen Pressemitteilung der Fairsharing-Kampagne:


Netzpolitik.org ist unabhängig, werbefrei und fast vollständig durch unsere Leserinnen und Leser finanziert.

Aktuell ist das Thema durch die Medien-Berichte über den Filesharing Provider BittTorrent (u.a. stern und WDR): Auf dem Computerkunst-Festival Prix Ars Electronica wird der Filesharing Provider BitTorrent mit einen Sonderpreis in der Kategorie Digital Communities ausgezeichnet. Begründet wurde die Preisverleihung mit dem einfachen Prinzip der Superdistribution (d.h. eine Zusammenstellung von Software, die direkt über Peer to Peer weitergegeben wird. Viele einzelne Programme werden in dieser Software gebündelt), die den `Künstlern auf gemeinschaftliche Art und Weise helfen würde`, ihre Arbeit auch weiterhin im Sinne der “free software”-Idee zur Verfügung stellen zu können. Dies ist überraschend im Hinblick auf die „Raubkopierer sind Verbrecher“-Kampagne, die im völligen Gegensatz dazu steht.

Ich glaube, der Text erklärt sich von selbst… Es finden sich übrigens noch diverse andere Fehler in der PM.

Update: Die PM wurde gerade verbessert.

Weitersagen und Unterstützen. Danke!