Erstes Todesopfer der Filesharing-Klagewelle

Das erste Opfer der Filesharing-Klagewelle ist in den USA verstorben:

Am Morgen des 28. Februar wurde Russell Sprague leblos in seiner Zelle aufgefunden. Er starb an einem Herzinfarkt. Sprague, 52, sass wegen Urheberrechtsverletzungen in Los Angeles. Ihm wurde vorgeworfen, 134 Oscar-nominierte Filme übers Internet verbreitet zu haben. Dafür drohten ihm bis zu drei Jahre Haft. Sprague starb nur wenige Tage vor der Verhandlung seines Strafmasses.

Wir überwachen die Überwacher

WE FIGHT FOR YOUR DIGITAL RIGHTS

Wir kämpfen jeden Tag für digitale Grund- und Freiheitsrechte. Durch deine Spende sind wir dabei unabhängig und nicht auf Werbung, Tracking, Paywall oder Clickbaiting angewiesen. Vielen Dank für Deine Unterstützung!

Mehr erfahren

Jetzt Spenden