eGovernment Werbevideo aus Hessen

Handakte WebLAWg kommentiert ein Video der hessischen Regierung zu eGovernment. Ich würde gerne mitlachen, aber ich hab keine Ahnung, welches proprietäres Format sie nutzen. Weder unter Linux noch unter Apple bekommen wir es zum laufen. eGovernment made in Hessen…

Das Video „die Neue Verwaltungssteuerung in Hessen“ ist ein Beispiel dafür, wir man sich nicht in einem Werbevideo präsentieren sollte!

Gründe:

– unverständliche, wirre Off-Texte
– einen Sprecher, der nie Luft holt
– peinliche Techno-Untermalung
– nichtssagende Bilder und Text/Bild-Scheren

Super gemacht, Herr Koch! Und klar, „Hessen ist vorn“!

Mehr Zeit für kritische Berichterstattung

Ihr kennt es: Zum Jahresende stehen wir traditionell vor einer sehr großen Finanzierungslücke und auch wenn die Planung und Umsetzung unseres Spendenendspurts viel Spaß macht, bindet es doch sehr viele Ressourcen; Ressourcen, die an anderer Stelle für unsere wichtige Arbeit fehlen. Um Euch also weniger mit Spendenaufrufen auf die Nerven zu gehen und mehr Recherchen und Hintergründe bieten zu können, brauchen wir Eure regelmäßige Unterstützung.

Jährlich eine Stunde netzpolitik.org finanzieren

Das Jahr hat 8.760 Stunden. Das sind 8.760 Stunden freier Zugang zu kritischer Berichterstattung und wichtigen Fragestellungen rund um Internet, Gesellschaft und Politik bei netzpolitik.org.

Werde Teil unserer Unterstützungs-Community und finanziere jährlich eine von 8.760 Stunden netzpolitik.org oder eben fünf Minuten im Monat.

Jetzt spenden


Jetzt spenden