Wissen

Ein Sieg für die freie Digitalkultur: Broadcast Flag verhindert!

Von Public Knowledge:


netzpolitik.org - ermöglicht durch Dich.

Public Knowledge is pleased to announce that The U.S. Appeals Court for the D.C. Circuit this morning threw out the Federal Communications Commission’s order establishing the so-called “broadcast flag.”

In a unanimous opinion, the court agreed with our argument that the FCC exceeded its authority in creating this broadcast flag scheme. Judge Harry T. Edwards, writing for the court, said: “In the seven decades of its existence, the FCC has never before asserted such sweeping authority. Indeed, in the past, the FCC has informed Congress that it lacked any such authority. In our view, nothing has changed to give the FCC the authority it now claims.”

Die Electronic Frontier Foundation schwingt die Sieges-Fahnen: Waving Flags of Victory

The court ruled, as we argued, that the FCC lacks the authority to regulate what happens inside your TV or computer once it has received a broadcast signal. The broadcast flag rule would have required all signal demodulators to „recognize and give effect to“ a broadcast flag, forcing them not to record or output an unencrypted high-def digital signal if the flag were set. This technology mandate, set to take effect July 1, would have stopped the manufacture of open hardware that has enabled us to build our own digital television recorders.

This is extraordinary victory for fair use and innovation.

Cory Doctorow erklärt auf BoingBoing:

My first day on the job at EFF was at the first meeting where they were negotiating the Broadcast Flag, a set of rules for restricting the features of digital television devices to those that were approved by the Hollywood executives who tried to ban the VCR. The rules set out to ban the use of Open Source/Free Software in digital television applications, and to require hardware components to be designed to be hard or impossible to create open drivers for. Fox exec Andy Setos told me that we were there to create „a polite marketplace“ where no one would be allowed to disrupt his business model without getting his permission and cooperation first (cough planned economy cough commies cough).

I’m honored and thrilled to have been part of the gigantic upswelling of public outcry over this naked attempt to bootstrap the studios‘ limited monopoly over copying movies into an unlimited monopoly over the design of every device that might be used to copy a movie.

Die Computerwoche widmet der Entscheidung eine kleine Meldung:

Die Filmindustrie hatte das broadcast flag gefordert, damit Verbraucher nicht Filme im Fernsehen mitschneiden und anschließend über Tauschbörsen könnten. Verbraucherschützer gingen dagegen auf die Barrikaden. Aus ihrer Sicht hätte die neue Technik Geräte unangemessen verteuert und zudem die legale Nutzung der Aufnahmetechnik verhindert.

Eine Argumentation der Gerichtsentscheidung:

We can find nothing in the statute, its legislative history, the applicable case law, or agency practice indicating that Congress meant to provide the sweeping authority the FCC now claims over receiver status. And the agency’s strained and implausible interpretations of the Communications Act of 1934 do not lend credence to its position. As the Supreme Court has reminded us, „Congress does not…hide elephants in mouseholes.“ Whitman v. Am. Trucking Association 531 U.S. 457, 468 (2001). In sum, we hold that the Commission only has general autority under Title 1 to regulate appartus used for receipt of radio or wire communication while those appartus are engaged in communication.

Worum gehts denn überhaupt? Die deutsche Wikipedia beschreibt die Broadcast-Flag im Moment folgendermassen:

Die Broadcast Flag ist eine weitere Form des Digital Rights Management (digitale Rechteverwaltung), abgekürzt DRM, nur speziell auf den Einsatz für Fernsehübertragungen bezogen.

Den Inhalteanbietern und den Rechteeigentümern wird dabei erlaubt Kopie und Weiterverbreitung einzelner Sendungen zu unterbinden oder einzuschränken, z.B. durch Limitierung der Anzahl von Kopien oder Einschränkung der Abspielbarkeit auf nur bestimmten, genehmigter Hardware. Ergänzt wird dies durch eine Regulierung der Empfangstechnologie: So können Hersteller von digitalen Empfangsgeräten dazu gezwungen werden, nur noch zu dem Kopierschutz-Signal kompatibele Geräte herzustellen, welche dann das Signal richtig auswerten und die Nutzung entsprechend beschränken. Diese Regulierung kann sich auch nur auf bestimmte Schnittstellen beziehen, welche das Signal nur mit Kopierschutz digital ausgeben können ( HDMI oder DVI-D ) und dabei das ausgegebene Signal an den analogen Schnittstellen künstlich verschlechtern, damit keine hochwertigen Kopien darüber angefertig werden können. Besonders tragisch kann dieses herunterrechnen bei Sendungen sein, die in HDTV-Qualität ausgestrahlt werden und dann aber nur über die digitalen Schnittstellen in voller Auflösung ausgegeben werden dürfen, aber über analogem DVI-A, YUV oder RGB auf unter PAL-Qualität absichtlich herunterverschlechtert werden. Dann wäre HDTV sinnlos und ältere HDTV-fähige Displays, Projektoren und Monitore, welche noch über analoge Eingänge angesprochen werden, wären somit nutzlos.

Mehr Links zu Blogs und News:

de.internet.com: US-Berufungsgericht kassiert Kopierschutz für digitales Fernsehen
Techdirt: Broadcast Flag Mandate Outside The FCC’s Authority
Ernest Miller: Victory in Broadcast Flag Case! FCC Has No Authority Says Court
Slashdot: FCC Broadcast Flag Struck Down
Susan Crawford: DC Circuit to FCC: Back Off
News.com: Court yanks down FCC’s broadcast flag
Heise: Broadcast Flag: Schlappe für die FCC
Futurezone: Kein Kopierschutz für digitales US-TV
Golem: USA: Gericht verhindert Einführung des Broadcast Flag
The Register: Court blasts FCC on broadcast flag
Wired: Court Nixes ‚Broadcast Flag‘

Ein grosser Sieg für eine freie Digitalkultur. Gratulation an die US-amerikanischen Bürger- und Verbraucherrechtler!

Ältere Einträge zur Broadcast-Flag:

23.2.2005: Mehr zum Broadcast-Flag Verfahren
22.2.2005: Klage gegen Broadcast-Flag

EFF-Seite zur Broadcast-Flag
Englische Wikipedia zur Broadcast-Flag
Public Knowledge: Broadcast Flag Court Challenge