Generell

3. Internationale Linux Audio-Konferenz in Karlsruhe

Die „3. Internationale Linux Audio-Konferenz“ (LAC) findet vom 21. bis 24. April am ZKM (Zentrum für Kunst und Medientechnologie) in Karlsruhe statt. In 24 Einzelbeiträgen wird über aktuelle Trends und neue Projekte aus dem Audio- und MIDI-Bereich informiert. Dabei werden sowohl entwicklungs- als auch anwendungsorientierte Fragestellungen diskutiert. Die Linux-Audio-Distribution AGNULA, im vergangenen Jahr Schwerpunkt auf dem LinuxTag, wird auch auf der LAC ein wichtiges Thema sein. Angekündigt, wenn auch unter Vorbehalt, ist zudem die erste stabile Version von „Ardour„, der Harddisk Recording-Applikation von Paul Davis, die sich seit über 4 Jahren in der Entwicklung befindet.

Wir finanzieren uns fast vollständig aus Spenden von Leserinnen und Lesern. Unterstütze unsere Arbeit mit einer Spende oder einem Dauerauftrag.

Neben dem kostenlosen Vortragsprogramm lockt die Veranstaltung mit abendlichen Programmhighlights, die zugleich zeigen wie existierende Anwendungen und Werkzeuge für Komposition und Aufführungen verwendet werden. Verschiedene Konzerte, die „Linux Sound Night“ und die „Linux Jam Night“ laden die Besucher zum zuhören, entspannen und mitmachen ein.

Dem Bereich Multimedia widmet auch der LinuxTag 2005 vom 22. – 25. Juni in Karlsruhe besondere Aufmerksamkeit und richtet eine ganze Vortragsreihe zum Thema „Video“ aus. Projektentwickler der verschiedener Videoplayer und -anwendungen werden dabei über technischen Möglichkeiten und zukünftige Trends informieren. Parallel zur Veranstaltung erscheint der Sammelband „Video“, ein Gemeinschaftsprojekt vom LinuxTag e.V. und der Open Source Press.

[via Freie Software Presseagentur]

Weitersagen und Unterstützen. Danke!