LinuxTag startet „Call for Papers“

Der nächste LinuxTag findet vom 22.- 25. Juli 2005 wieder in Karlsruhe statt. Dazu wurde jetzt der „Call for Papers“ gestartet, der bis zum zum 15. Januar läuft. In der Ankündigung heisst es:

Noch bis zum zum 15. Januar 2005 läuft der “Call for Papers” für den Freien Kongress. Wenn Sie Experte für ein bestimmtes Linux-Thema sind und dieses im Rahmen des Freien Kongresses präsentieren wollen, so senden Sie die entsprechenden Unterlagen den Verantwortlichen zu.

Gleiches gilt für das parallel stattfindende “Practical Linux Forum“, für das ebenfalls bis 15. Januar Themenvorschläge eingebracht werden können. Ihr Ansprechpartner ist in beiden Fällen Nils Magnus. Details über die Veranstaltung und zu den Teilnahmenbedingungen finden sich auf der Website des LinuxTag.

Das Organisationsteam des Freien Kongresses wird die eingegangenen Meldungen im Januar 2005 sichten. Natürlich können nicht alle Vorschläge berücksichtigt werden, jedoch soll ein möglichst breites Themenspektrum abgedeckt werden.

[via Freie Software Presseagentur]

Du möchtest mehr kritische Berichterstattung?

Unsere Arbeit bei netzpolitik.org wird fast ausschließlich durch freiwillige Spenden unserer Leserinnen und Leser finanziert. Das ermöglicht uns mit einer Redaktion von derzeit 15 Menschen viele wichtige Themen und Debatten einer digitalen Gesellschaft journalistisch zu bearbeiten. Mit Deiner Unterstützung können wir noch mehr aufklären, viel öfter investigativ recherchieren, mehr Hintergründe liefern - und noch stärker digitale Grundrechte verteidigen!

Unterstütze auch Du unsere Arbeit jetzt mit deiner Spende.

Unterstütze auch Du unsere Arbeit jetzt mit deiner Spende.