Überwachung

Vorlesungsreihen zu Freiheit, Privatheit und Überwachung in Dresden und Paderborn

Neben der Hochschule Darmstadt bieten derzeit auch die Universität Paderborn und die Heinrich-Böll-Stiftung Sachsen in Zusammenarbeit mit dem Lehrstuhl für Datenschutz & Datensicherheit der TU Dresden (dem ehemaligen Lehrstuhl von Andreas Pfitzmann) interdisziplinäre Veranstaltungsreihen zu den Folgen digitaler Überwachung an.


netzpolitik.org - unabhängig & kritisch dank Euch.

In Dresden geht’s ab dem 30. April wöchentlich um 18:00 Uhr um „Digitale Schwellen – Freiheit und Privatheit in einer digitalisierten Welt“:

  • 30. April 2014: Leaken, Fälschen, Verifizieren – Journalismus hinter der digitalen Schwelle (Matthias Spielkamp, iRights.info)
  • 07. Mai 2014: Versammeln und Demonstrieren – Der ungehemmte Staat und die Selbstnormierung der Bürgerin im öffentlichen Raum (Johannes Lichdi MdL)
  • 14. Mai 2014: Elektronische Überwachung, Strafverfolgung und Gefahrenabwehr – die Verführung der unendlichen Rekonstruktion (Prof. Dr. Marion Albers, Universität Hamburg)
  • 21. Mai 2014: Überwachung all over? – Von NSA zum BND und zurück (Marcel Rosenbach, DER SPIEGEL)
  • 28. Mai 2014: Mein Smartphone weiß mehr über mich als ich – «Privacy by Design» und «Security by Design» – Technikentwicklung für mehr Datensicherheit und Datenkontrolle (Prof. Hannes Federrath, Universität Hamburg)
  • 04. Juni 2014: Das Öl der digitalen Wirtschaft – Persönliche Daten als Grundstoff der Ökonomie (Yvonne Hofstetter, Teramark Technologies)
  • 11. Juni 2014: Hunderte Freunde – Freundschaft und Privatheit in Zeiten von Facebook (Prof. Anja Besand, TU Dresden)
  • 18. Juni 2014: Dezentralität, Diversität, Redundanz – Auf dem Weg zu einer bürger_innenorientierten Netzwelt (Dr. Köpsell, Lehrstuhl Datenschutz und Datensicherheit an der TU Dresden
  • 25. Juni 2014: Die Neuerfindung der Privatheit hinter der digitalen Schwelle (Peter Schaar, 2003 – 2013 Bundesbeauftragter für den Datenschutz und die Informationsfreiheit)
  • 02. Juli 2014: Abschlussdiskussion „Bürgerschaft in der vernetzten Welt“, evtl. mit Jan Philip Albrecht (MdEP, Grüne) und Constanze Kurz (CCC)

Details zu den oben genannten Veranstaltungen in Dresden finden sich hier, auch ein Flash-Stream ist da eingebaut – evtl. gibt’s also einen, auch wenn er im Text nicht ausdrücklich erwähnt wird.

In Paderborn organisiert das Institut für Medienwissenschaften der Universität eine ähnliche Veranstaltungsreihe jeweils montags um 18 Uhr, erstmals am 28. April. Hier gibt’s ein PDF mit Details.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.