Kultur

Demo-Party Revision: “Kunst und Schönheit” mit dem Computer, 2014

revision-2014Traditionell findet am Osterwochenende nicht nur das Easterhegg des Chaos Computer Club statt, sondern auch die Demo-Party Revision. Aus Wikipedia:


Netzpolitik.org ist unabhängig, werbefrei und fast vollständig durch unsere Leserinnen und Leser finanziert.

Die Demoszene (unter Insidern „Die Szene“) entwickelte sich unter Anhängern der Computerszene in den 1980er-Jahren während der Blütezeit der 8-Bit-Systeme. Ihre Mitglieder, die häufig Demoszener oder einfach Szener genannt werden, erzeugen mit Computerprogrammen auf Rechnern so genannte Demos – Digitale Kunst, meist in Form von musikalisch unterlegten Echtzeit-Animationen.

Die Gewinner der Competitions aus den Bereichen „PC“, „Amiga“, „Oldskool“, „Music“, „Graphics“, und „Others“ stehen auf dem Szeneportal pouët.net. Dort finden sich auch die Releases in Original.

Anbei ein paar Highlights als YouTube-Version:

PC demo: Observatory – Cocoon

PC 64k intro: the timeless – mercury

PC 4k intro: L’abstraction dominante – XT95/Razor1911

Amiga Demo: Rift – The Black Lotus (TBL)

Oldskool 4k intro: Cubescapes – Dekadence

Weitersagen und Unterstützen. Danke!
Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.