How-To: Journalist werden

Von Fabian Dietrich gibt es ein praktisches How-To, wie man am Besten Journalist werden kann und worauf man sich dann spezialisiert:

Gibts hier in Groß. Und hier ist die Quelle.

Du möchtest mehr kritische Berichterstattung?

Unsere Arbeit bei netzpolitik.org wird fast ausschließlich durch freiwillige Spenden unserer Leserinnen und Leser finanziert. Das ermöglicht uns mit einer Redaktion von derzeit 15 Menschen viele wichtige Themen und Debatten einer digitalen Gesellschaft journalistisch zu bearbeiten. Mit Deiner Unterstützung können wir noch mehr aufklären, viel öfter investigativ recherchieren, mehr Hintergründe liefern - und noch stärker digitale Grundrechte verteidigen!

 

Unterstütze auch Du unsere Arbeit jetzt mit deiner Spende.

9 Ergänzungen
  1. Sehr gute Zusammenstellung, die man allerdings noch etwas erweitern sollte:

    Auf alle Fälle (und ernst gemeint) um Fachzeitschriften.

    Dem Gag wegen könnte man noch die Restaurantkritiker, Medizin- oder Reisejournalisten aufnehmen -> „Du isst/reist gerne und betrachtest Wahrheitsgehalt / Selbstachtung als ein legitimes Zahlungsmittel.“

  2. Super Ding das! Ist übrigens im aktuellen Fluter (fluter.de) drin, Magazin von der BPB, dessen aktuelles Thema Medien sind. Sehr lesenswert.

  3. Sehr gut. Das „Fluter“-Heft kann ich jedem nur empfehlen. Unfassbar gute Artikel und noch dazu kostenlos. Ich haben ihn schon seit zwei Jahren aboniert.

    MfG Hendrik

Wir freuen uns auf Deine Anmerkungen, Fragen, Korrekturen und inhaltlichen Ergänzungen zum Artikel. Unsere Regeln zur Veröffentlichung von Ergänzungen findest Du unter netzpolitik.org/kommentare. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.