Überwachung

Polizei mit portabler Online-Fingerabdrucküberprüfung

In der zweiten Phase des Pilotprojekts „Fast Identification“ des Bundeskriminalamt (BKA) erhalten Streifenwagenbesatzungen aus Bayern erstmals Onlinezugriff auf die AFIS-Datenbank des BKA. Ab der nächsten Woche kann dann aus Fahrzeugen mit optischen Fast-ID-Geräten Bilder der aufgenommenen Fingerbilder drahtlos mit dem zentralen Bestand von über 3,2 Millionen Abdrücken verglichen werden. Ab Februar soll der test dann auf die Bundespolizei am Frankfurter Flughafen ausgeweitet werden. http://www.heise.de/newsticker/meldung/68236


netzpolitik.org - unabhängig & kritisch dank Euch.