WSIS-Verhandlungen „eingefroren“

Wie erwartet hat die Prepcom3 in Genf in den strittigen Punkten keine Einigungen gebracht. Die Verhandlungen wurden „eingefroren“ und wie beim ersten WSIS wird eine weitere ungeplante Prepcom gebraucht. Diese wird in den drei Tagen vor dem Gipfel im November in Tunis stattfinden. Das bedeutet, dass es weiterhin keine Lösung gibt, wie Internet Governance zukünftig geregelt werden soll. Mehr Infos gibts bei worldsummit2005.org.

Du möchtest mehr kritische Berichterstattung?

Unsere Arbeit bei netzpolitik.org wird fast ausschließlich durch freiwillige Spenden unserer Leserinnen und Leser finanziert. Das ermöglicht uns mit einer Redaktion von derzeit 15 Menschen viele wichtige Themen und Debatten einer digitalen Gesellschaft journalistisch zu bearbeiten. Mit Deiner Unterstützung können wir noch mehr aufklären, viel öfter investigativ recherchieren, mehr Hintergründe liefern - und noch stärker digitale Grundrechte verteidigen!

Unterstütze auch Du unsere Arbeit jetzt mit deiner Spende.

Unterstütze auch Du unsere Arbeit jetzt mit deiner Spende.