Projekt will Freie Software Qualitätsstandards für KMUs schaffen

Das nordrhein-westfälische Kompetenzcentrum für Linux und Open Source (LOS! NRW e.V.), entwickelt seit diesem Sommer in einem deutsch-niederländischen Team den europäischen Qualitätsstandard „E-OS“. Dieser Standard soll dem Anwender ein Höchstmaß an Verlässlichkeit und Sicherheit im Einsatz freier Softwaresysteme bieten, wie LOS! NRW in einer Pressemitteilung mitteilte.

Das so genannte Euroquis-Team, wird vom EU-Programm der Euregio-Rhein-Waal sowie durch die Wirtschaftsministerien der Niederlande und Nordrhein-Westfalens gefördert. Das Ziel des Projektes ist, in den kommenden zwei Jahren einen Qualitätsstandard zu schaffen, um kleineren und mittleren Unternehmen die Entscheidung für die Herstellerungebundenen und kostengünstigen Software-Alternativen zu erleichtern. Außerdem soll ein Atlas erarbeitet werden, der einen Marktüberblick über Anbieter und Dienstleister von Open-Source-Lösungen liefert.

Das Projekt hat auch ein Blog.

Du möchtest mehr kritische Berichterstattung?

Unsere Arbeit bei netzpolitik.org wird fast ausschließlich durch freiwillige Spenden unserer Leserinnen und Leser finanziert. Das ermöglicht uns mit einer Redaktion von derzeit 15 Menschen viele wichtige Themen und Debatten einer digitalen Gesellschaft journalistisch zu bearbeiten. Mit Deiner Unterstützung können wir noch mehr aufklären, viel öfter investigativ recherchieren, mehr Hintergründe liefern - und noch stärker digitale Grundrechte verteidigen!

Unterstütze auch Du unsere Arbeit jetzt mit deiner Spende.

Unterstütze auch Du unsere Arbeit jetzt mit deiner Spende.