Lange Schlangen und Widersprüche

Während das deutsche Staatsfernsehen ARD noch einmal die Wahlleute vorrechnet und verhalten lustige Kanditatenpsychologie betreibt, lerne ich von der BBC das schöne Wort ‚level pegging‘, worauf sich Bush und Kerry befänden. Die Bedeutung des Ausdrucks ist ‚einstufiger Bedarfsverursachernachweis‘ und damit eine Zusammenfassung der Lage: die Wirtschaft müssen beide ankurbeln wollen, damit sie Stimmen kriegen. Kritische Massen stören da nur. Anders funktioniert das kaum irgendwo. Was wird sich ändern? Immerhin gehen mehr Menschen zur Wahl als erwartet.

Du möchtest mehr kritische Berichterstattung?

Unsere Arbeit bei netzpolitik.org wird fast ausschließlich durch freiwillige Spenden unserer Leserinnen und Leser finanziert. Das ermöglicht uns mit einer Redaktion von derzeit 15 Menschen viele wichtige Themen und Debatten einer digitalen Gesellschaft journalistisch zu bearbeiten. Mit Deiner Unterstützung können wir noch mehr aufklären, viel öfter investigativ recherchieren, mehr Hintergründe liefern - und noch stärker digitale Grundrechte verteidigen!

Unterstütze auch Du unsere Arbeit jetzt mit deiner Spende.

Unterstütze auch Du unsere Arbeit jetzt mit deiner Spende.