Am 14. November 2013 ist unser Buch Überwachtes Netz. Edward Snowden und der größte Überwachungsskandal der Geschichte als eBook erschienen, seit Mitte Dezember gibt es auch eine limitierte gedruckte Version.

ueberwachtesnetzSeit im Sommer die Enthüllungen über den NSA-Skandal immer mehr wurden und wir das Ausmaß der Snowden-Enthüllungen verstanden, haben wir dieses Buch vorbereitet. Uns ging es nicht darum, die Enthüllungen im Detail zu dokumentieren. Das machen wir hier auf netzpolitik.org und viele andere Online-Medien auch. Ein Buch dazu würde derzeit auch wenig Sinn machen, wo teilweise neue Enthüllungen im Stundentakt ans Licht kommen.

„Überwachtes Netz – Edward Snowden und der größte Überwachungsskandal der Geschichte“ reflektiert den NSA-Überwachungsskandal und schaut nach Vorne.

Unser Buch hat ein anderes Ziel: Wir wollen mit dem Buch im Sinne von Edward Snowden darüber nachdenken, was wir aus den Enthüllungen lernen können. Wir haben viele Experten aus der ganzen Welt eingeladen, aus verschiedenen Blickwinkeln und Perspektiven zu analysieren. Wie müssen wir als Gesellschaft(en) darauf reagieren, dass Geheimdienste im Hintergrund in den vergangenen Jahren das Netz zu einer globalen Überwachungsinfrastruktur umgebaut haben? Was sind konkrete Folgen dieser Überwachung? Und was muss technisch und politisch jetzt getan werden, damit wir unser Netz und unsere Privatsphäre zurück erobern können?

Rund 50 Autorinnen und Autoren aus verschiedenen Kontinenten haben sich Gedanken gemacht und ihre Ideen beigesteuert.

Mit dabei sind:

Erik Albers, Markus Beckedahl, Yochai Benkler, Benjamin Bergemann, Kai Biermann, Caspar Bowden, Ian Brown, Andreas Busch, Johannes Caspar, Gabriella Coleman, Kirsten Fiedler, Georg C.F. Greve, Richard Gutjahr, Dirk Heckmann, Arne Hintz, Christian Humborg, Rikke Frank Joergenson, Jan-Peter Kleinhans, Torsten Kleinz, Constanze Kurz, Daniel Leisegang, Lorenz Matzat, Andre Meister, Erich Moechel, Glyn Moody, Annette Mühlberg, Pranesh Prakash, Frank Rieger, Katitza Rodriguez, Anne Roth, Alexander Sander, Peter Schaar, Bruce Schneier, Edward Snowden, Thomas Stadler, Felix Stalder, Richard Stallman, Moritz Tremmel, Ot van Daalen, Thilo Weichert, Rüdiger Weis, Krystian Woznicki, Jillian C. York und Jeremie Zimmermann.

„Überwachtes Netz“ gibt es als eBook von netzpolitik.org zum Preis von 7,90 Euro. Das Taschenbuch ist im Buchhandel in einer Erstauflage zum Preis von 14,90 Euro erhältlich.

Überwachtes Netz – Edward Snowden und der größte Überwachungsskandal der Geschichte
Hrsg: Markus Beckedahl und Andre Meister
ISBN-13: 978-3-8442-7366-3 (eBook)
ISBN-13: 978-3-944622-02-6 (Taschenbuch)

Verkaufshinweis für Buchhändler: Bestellbar ist das Buch nur bei epubli:

epubli GmbH
Prinzessinnenstraße 20
10969 Berlin

E-Mail: buchhandel@epubli.de
Fax: +49 (0)30 – 617 89 02 99

Diskussion zum Start

Am Donnerstag, den 14. November, findet um 19 Uhr bei Zeit-Online in Berlin eine Diskussion zum Launch und zum NSA-Überwachungsskandal statt.

Inhaltsverzeichnis

Dank
Vorwort

Politische und gesellschaftliche Auswirkungen

Edward Snowden:
Rede zum Whistleblower-Award

Markus Beckedahl:
Asyl für Snowden

Kai Biermann:
Leben im Überwachungsstaat

Georg C. F. Greve:
Die Welt nach PRISM: Lektionen und ein überfälliger Anfang

Jérémie Zimmermann:
Snowden und die Zukunft unserer Kommunikationsarchitektur

Annette Mühlberg:
Der Ausspähskandal – Weckruf für die Demokratie

Anne Roth:
Die Gedanken sind frei

Constanze Kurz, Frank Rieger:
Die neuen Krypto-Kriege

Richard Gutjahr:
NSA-Affäre: Der letzte Informant
Prism Break – Season 1

Krystian Woznicki:
Bürger sucht Staat:
Edward Snowden und das nicht-wirtschaftliche Moment der digitalen Gegenwart

Torsten Kleinz:
Es ist keine Spähaffäre

Lorenz Matzat:
»Geheimdienste abschalten«

Christian Humborg:
Der Kampf gegen Korruption und der Schutz von Whistleblowern

Kirsten Fiedler:
Sicherheit vs. Privatsphäre?

Arne Hintz:
Ein Blick durchs PRISMa:
Whistleblowing, Informationsmacht und mediale Kurzsichtigkeit

Jan-Peter Kleinhans:
Minority Reports ‘Precrime’ ist das Ziel des MI5 Director General Andrew Parker

Gabriella Coleman:
Wie ‘Sicherheit’ unsere Gesellschaft gefährdet

Benjamin Bergemann:
Die europäische Datenschutzreform zu missachten, ist ignorant

Jillian York:
Der abschreckende Effekt von Überwachung

Peter Schaar:
Welche Konsequenzen haben PRISM und Tempora
für den Datenschutz in Deutschland und Europa?

Alexander Sander:
Aufklärung à la EU

Wer überwacht die Überwacher?

Geheimdienste außer Kontrolle

Daniel Leisegang:
Geheimdienste außer Kontrolle: Wer überwacht eigentlich die Überwacher?

Andreas Busch:
Die notwendige Kontrolle des Sicherheitsstaates

Thomas Stadler:
Geheimdienste und Bürgerrechte

Stefan Heumann, Ben Scott:
Rechtsrahmen für geheimdienstliche Überwachung im Internet:
USA, Großbritannien und Deutschland im Vergleich

Yochai Benkler:
Der Koloss, der unsere Grundrechte zertrampelt,
heißt NSA und es ist Zeit ihn zu bändigen

Caspar Bowden:
PRISM: Die EU muss Schritte unternehmen,
um Cloud-Daten vor US-Schnüfflern zu schützen

Thilo Weichert:
PRISM, Tempora, Snowden: Analysen und Perspektiven

Pranesh Prakash:
Indien: Selbst die Regierung vertraut der Regierung nicht

Katitza Rodriguez:
Es ist an der Zeit, die Rechtsstaatlichkeit auf der Welt wiederherzustellen
und der Massenüberwachung ein Ende zu bereiten

Ian Brown:
Anforderungen an die Ermächtigung zur rechtmäßigen Abhörung

Wie die Überwachung funktioniert

Bruce Schneier:
Die US-Regierung hat das Internet verraten. Wir müssen es uns zurückholen.

Richard Stallman:
Wieviel Überwachung ist zu viel?

Andre Meister:
Vorratsdatenspeicherung:
Warum Verbindungsdaten noch aussagekräftiger sind als Kommunikations-Inhalte

Glyn Moody:
Widerstand gegen Überwachung in nie dagewesenem Ausmaß

Erich Moechel:
Was Metadaten der NSA verraten

Wie NSA und GCHQ Verschlüsselung unterminieren

Erik Albers:
Das Recht auf eigene Gerätehoheit als Bedingung der Privatsphäre

Moritz Tremmel:
Neue Geheimdienstrechenzentren in den USA

Rüdiger Weis:
Kryptographie nach Snowden

Interviews

Interview mit Johannes Caspar

Interview mit Dirk Heckmann

Interview mit Felix Stalder

Interview mit Ot van Daalen

Interview mit Rikke Frank Jørgensen

Interview mit Renata Avila Pinto

Bonustrack

Petitionstext von stopsurveillance.org

Internationale Grundsätze für
die Anwendung der Menschenrechte in der Kommunikationsüberwachung

Kai Biermann:
Supergrundrecht

Anhang

Autorinnen- und Autorenverzeichnis

Abkürzungsverzeichnis

Das Titelbild ist der Remix eines Fotos von Laura Poitras / Praxis Films und steht unter der CC-BY-SA-Lizenz.