Datenschutz Sicherheitslücken

Fotos und Aufenthaltsorte von Millionen „Bumble“-Nutzerinnen gefährdet

Eine Forscherin aus den USA hat eine gravierende Sicherheitslücke in der Dating-App „Bumble“ veröffentlicht. Sensible Informationen wie sexuelle Präferenzen waren monatelang unzureichend vor Hacking-Angriffen geschützt. Wir haben mit ihr gesprochen.

Lesen Sie diesen Artikel: Fotos und Aufenthaltsorte von Millionen „Bumble“-Nutzerinnen gefährdet