Kultur

Lang lebe das Web!

Tim Berners-Lee, Erfinder der HTML, Vorsitzender des W3C und Professor am MIT hat einen Text über Bedeutung und Vorteile des World-Wide Webs geschrieben, in dem er sich anlässlich des 20sten Geburtstag des www (1990 auf seinem Computer) für offene Standards und Netzneutralität ausspricht: Long Live the Web: A Call for Continued Open Standards and Neutrality.


netzpolitik.org - ermöglicht durch Dich.

Der leicht und (nicht nur wegen des Autors) interessant zu lesende Text ist in 5 Themenbereiche/Thesen gegliedert.

  1. Universalität ist das Fundament
  2. Offene Standards fördern Innovationen
  3. Trenne Web und Internet: Das Web ist eine Anwendung, die über das Internet funktioniert.
  4. Digitale Menschenrechte & Netzneutralität
  5. Verbietet das Abhören
  6. Öffnet das Web für die Zukunft

hier geht es lang.

Weitersagen und Unterstützen. Danke!
5 Kommentare
  1. In der Hinsicht offene Standards könnte man u.U. auch mal selbst aktiv werden. I-Frames von Flattr, die jeden Besuch tracken oder direkt von Youtube eingebundene Flash-Videos (!!) setzen da nicht gerade ein gutes Beispiel.

  2. Manche Videos ohne Werbung kann man ja von Youtube einbinden.

    <iframe title=“YouTube video player“ class=“youtube-player“ type=“text/html“ width=“640″ height=“390″ src=“http://www.youtube.com/embed/qpbtpeofN3c?rel=0″ frameborder=“0″></iframe>

  3. Alle Videos kann man auch als Video-Element einfügen _und_ man könnte flash sogar als fallback beibehalten (gilt insbesondere für die Podcasts, dann halt Audio-Element).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.