Wissen

Laufen selbst ärmste Regionen in Europa deutschen Medienhochburgen den Rang ab?

Katja Husen will es wissen: „Welche Unterrichtskonzepte bestehen für die an Schulen bereitgestellten Computer?“, „Welche Behörde ist federführend für die Entwicklung und Einführung von Maßnahmen zur Stärkung der IKT-Kompetenz der Hamburgerinnen und Hamburger zuständig?“ und „Welche Strategie verfolgt der Senat im Bezug auf eine mögliche Kompetenz- und Clusterbildung für die Zukunftstechnologie Freie Software im Medienstandort Hamburg?“, so lauten drei von elf Fragen der Hamburger GAL-Bürgerschaftsabgeordneten an den Senat.

Wir finanzieren uns fast vollständig aus Spenden von Leserinnen und Lesern. Unterstütze unsere Arbeit mit einer Spende oder einem Dauerauftrag.

Den Anlaß für Husens Interesse bietet das Projekt gnuLinEx der spanischen Region Extremadura: Hier teilen sich zwei Schüler im Durchschnitt einen Computer, Lehrer und Schüler tauschen Wissen multimedial online aus, über die Hälfte der Bevölkerung ist im Umgang mit neuen Medien gebildet, das Land ist komplett per 2 Megabit Datenleitung breitbandverkabelt. Über ein Intranet sind 1400 Schulen, Arbeits- und Gesundheitsämter,
Krankenhäuser und andere öffentliche Einrichtungen miteinander verbunden. Damit sieht sich die Region heute als die führende in Europa.

Mehr erklärt die Freie Software Presseagentur…

Weitersagen und Unterstützen. Danke!