Generell

Brüderle vergleicht Wikileaks mit Stasi (oder war es die USA?)

Der nationale IT-Gipfel ist vorbei und Ihr habt überhaupt nichts verpasst. Bis auf eine Sache, die ich erstmal live verpasst habe, die aber bereits gut dokumentiert ist. In seiner Begrüssungsrede hat unser Bundeswirtschaftsminister Rainer Brüderle (FDP) auch Wikileaks die USA bedacht, mit einem mehr als unpassenden Vergleich: Brüderle kritisierte in dem Zusammenhang Wikileaks scharf. Das […]

Lesen Sie diesen Artikel: Brüderle vergleicht Wikileaks mit Stasi (oder war es die USA?)

Running-Gag: Auch VISA supendiert Wikileaks

Der Running-Gag geht weiter: Gerade erst hat Mastercard Wikileaks den Hahn zugedreht und jetzt hat VISA angekündigt, bis auf weiteres die „Geschäftsbeziehungen“ einzufrieren: The card payment operator said an inquiry is under way into how the organisation operates. The whistle-blowing website has suffered repeated denial of service attacks, moved server, lost its PayPal service and […]

Lesen Sie diesen Artikel: Running-Gag: Auch VISA supendiert Wikileaks
Generell

Julian Assange wurde von Scotland Yard verhaftet (Update)

Nach Angaben von Sky News ist Julian Assange von Wikileaks heute gegen 9:30 Uhr in Grossbritanien verhaftet worden. Er soll später einem Haftrichter vorgeführt werden, der ihn anhört. Anderen Medienberichte zufolge sucht Assange noch Bürgen für seine Kaution. Mal schauen, was als nächstes passiert und wann/ob er bald wieder frei kommt. Der Guardian bietet ein […]

Lesen Sie diesen Artikel: Julian Assange wurde von Scotland Yard verhaftet (Update)
Generell

Auch Mastercard schmeißt Wikileaks raus

Auch der Kreditkartenanbieter Mastercard hat sich entschieden, die Geschäftsbeziehung zu Wikileaks zu beenden und keine weiteren Spenden über ihr System zuzulassen. Begründung: Wikileaks mache illegale Sachen und das verstösst gegen die eigenen Regeln, wie CNet erfahren hat: MasterCard pulls plug on WikiLeaks payments. MasterCard said it was cutting off payments because WikiLeaks is engaging in […]

Lesen Sie diesen Artikel: Auch Mastercard schmeißt Wikileaks raus
Generell

Keine Wikileaks-Mirrors bei Hetzner (Update)

Eigentlich wollte ich heute hier nichts mehr über Wikileaks schreiben, weil es schon genug Artikel gibt. Aber irgendwie passiert gerade soviel rund um die Veröffentlichung der #cablegate-Depeschen. Aktuell ist ein Trendsport unter Nerds ausgebrochen, Mirrors für Wikileaks.org und die Depeschen zu schaffen. Der Streisand-Effekt lässt grüßen. Aber nicht jeder Provider spielt mit, wie z.B. der […]

Lesen Sie diesen Artikel: Keine Wikileaks-Mirrors bei Hetzner (Update)
Demokratie

Wikileaks: Spanische Aktivisten suchen „KIPR“

Im spanischen Parlament steht diese Woche ein ziemlich scharfes Netzsperrengesetz zur abschließenden Abstimmung an (siehe auch BoingBoing). Dem Vernehmen nach ist es weitgehend aus den USA diktiert worden und das soll sich auch in den cables von Wikileaks wiederfinden. Spanische Netzaktivisten sind einigermaßen sicher, dass sich das Gesetz zu Fall bringen lässt, indem die Einflussnahme […]

Lesen Sie diesen Artikel: Wikileaks: Spanische Aktivisten suchen „KIPR“

DNS-Provider nimmt wikileaks.org vom Netz

Der DNS-Provider von Wikileaks.org hat die Reißleine gezogen und die Domain vom Netz genommen (Sagt man das so technisch korrekt?) Begründet wird der Schritt mit den massiven DDos-Attacken gegen Wikileaks.org, die die gesamte Infrastruktur von everydns.net gefährden würden. Die Firma verwaltet rund 500.000 Webseiten. everydns.net erklärte laut BBC in einem Statement, dass man Wikileaks eine […]

Lesen Sie diesen Artikel: DNS-Provider nimmt wikileaks.org vom Netz
Generell

Amazon vs Wikileaks: Wir sind irgendwie unschuldig

Amazon hat auf den Vorwurf reagiert, man habe Wikileaks auf Druck der US-Regierung hin als Kunde rausgeschmissen. Das sei nicht korrekt, man habe Wikileaks lediglich rausgeschmissen, weil die in der Cloud gehosteten Daten die eigenen AGB verletzten. AWS does not pre-screen its customers, but it does have terms of service that must be followed. WikiLeaks […]

Lesen Sie diesen Artikel: Amazon vs Wikileaks: Wir sind irgendwie unschuldig
Generell

Amazon schmeißt Wikileaks raus

Nach einer 10 GB/s DDos-Attacke auf die Wikileaks-Server in Schweden ist das Projekt mit den aktuellen cablegate-Daten wieder auf die Cloud-Infrastruktur von Amazon ausgewichen. Das zeigt auch ein wenig, dass das Projekt im Moment anscheinend nicht über ausreichend technische Ressourcen nach dem Abgang einiger wichtiger Mitarbeiter im Sommer verfügt, um auf eine ausfallssichere und unabhängige […]

Lesen Sie diesen Artikel: Amazon schmeißt Wikileaks raus
Kultur

Die US-Embassy-Cables sind online (Update)

Die US-Diplomaten-Depechen sind jetzt bei Wikileaks online. Hier finden sich die Berichte der deutschen Botschaft und hier alle Berichte, die Deutschland betreffen. Eine Analyse unseres Innenministers Thomas de Maiziere aus dem vergangenen November ist hier und hier eine Analyse über die Datenschutz-Positionen der FDP kurz vor der Wahl. Spannend wird sicherlich nicht nur die Frage […]

Lesen Sie diesen Artikel: Die US-Embassy-Cables sind online (Update)
Kultur

Spiegel-Online leakt Wikileaks Depechen-Release (Update)

Für kurze Zeit war heute Nachmittag ein Artikel bei Spiegel-Online zu sehe, der „Fragen und Antworten“ lieferte, was der für Morgen Abend um 23:00 Uhr angekündigte Wikileaks-Release der „US-Diplomatendepeschen wirklich aussagen“ soll. Vermutlich handelte es sich um einen CMS-Bedienungsfehler, denn der Artikel verschwand schnell wieder von der SpOn-Webseite. Aber mittlerweile gibt es einige Leaks des […]

Lesen Sie diesen Artikel: Spiegel-Online leakt Wikileaks Depechen-Release (Update)
Öffentlichkeit

Wikileaks War Logs: Wired veröffentlicht neue Dokumente

Spätestens mit dem „Fall Schmitt“ dürfte auch dem  leichtgläubigsten Verschwörungstheoretiker klar geworden sein, dass der Haussegen bei Julian Assanges Propaganda-Plattform Wikileaks derzeit mächtig schief hängt. Wie verfahren die Situation tatsächlich ist, lässt sich heute bei Wired.com nachlesen. At least half a dozen WikiLeaks staffers have tendered their resignations in recent weeks, the most prominent of […]

Lesen Sie diesen Artikel: Wikileaks War Logs: Wired veröffentlicht neue Dokumente
Öffentlichkeit

Lovink & Riemens: 10 Thesen zu Wikileaks (inkl. Zusammenfassung!) (Update!)

Update, 16.09.: Im FAZ.net findet sich ein lesenswerter Kommentar der Thesen von Detlef Borchers. Ich fühle mich schuldig. Obwohl ich an guten Tagen durchaus in der Lage bin, mehr als 140 Zeichen am Stück zu erfassen, konnte ich mich noch nicht dazu aufraffen, die „zehn Thesen zu Wikileaks“ von Geert Lovink und Patrice Riemens zu […]

Lesen Sie diesen Artikel: Lovink & Riemens: 10 Thesen zu Wikileaks (inkl. Zusammenfassung!) (Update!)
Öffentlichkeit

Wikileaks: Mit Selbsterkenntnis auf den Weg der Besserung?

Wo wir gerade bei Leseempfehlungen sind: Bei news.de gibt es – nachdem die Debatte zwischenzeitlich verschwörungstheoretische Höchstwerte erreicht hatte – ein erfrischend nüchternes Interview mit dem deutschen Sprecher von Wikileaks, der unter dem Pseudonym „Daniel Schmitt“ auftritt: Wikileaks veröffentlicht geheime Unterlagen und erregt damit sogar den Zorn des Pentagons. Im Interview gesteht Sprecher Daniel Schmitt Fehler […]

Lesen Sie diesen Artikel: Wikileaks: Mit Selbsterkenntnis auf den Weg der Besserung?
Netzpolitik

thaileaks.info

Auf die von thailändischen Behörden bekanntgegebene Sperrung reagierte(n) Wikileaks(-Sympathisanten) prompt mit der Tochter-Website thaileaks.info, auf der Thailand-bezogene Leaks gesammelt sind, und auch Zugang zum vollständigen Wikileaks-Archiv möglich ist. Da mit Blockadebemühungen zu rechnen ist, werden dort auch Tips zum dauerhaften Umgehen des Blockadefilters gegeben.

Lesen Sie diesen Artikel: thaileaks.info
Generell

Spenden für Wikileaks: Wau Holland Stiftung bezieht Stellung

Auf Anfrage der Wochenzeitung „Der Freitag“ hat sich die gemeinnützige Wau Holland Stiftung zu der Spendensammlung für die Whistleblower-Plattform WikiLeaks geäußert: „Bisher haben wir etwa 30.000 Euro ausgezahlt“, sagte der 2. Vorsitzende der Stiftung, Hendrik Fulda, am Dienstag auf Anfrage des Freitag. (…) „Geld gibt es von uns nur gegen Ausgabebeleg. Wir zahlen den Wikileaks-Leuten […]

Lesen Sie diesen Artikel: Spenden für Wikileaks: Wau Holland Stiftung bezieht Stellung