Kultur

Wikileaks: Image-Video als Mastercard-Parodie

Von Wikileaks gibt es jetzt ein neues Image-Video, was eine Parodie auf eine Mastercard-Werbung ist. Das ist ganz lustig geworden, auch wenn man wieder den etwas unrealistischen Spin bemüht, dass Wikileaks eine Mitschuld an den Veränderungen im arabischen Raum trägt. Mal schauen, ob Mastercard reagiert und die Anwälte einschaltet. Das ist wohl bewusst einkalkuliert.

Lesen Sie diesen Artikel: Wikileaks: Image-Video als Mastercard-Parodie
Kultur

Wikileaks und Medienaktivismus

Felix Stalder hat im Online-Journal kommunikation@gesellschaft einen Artikel über „WikiLeaks: Neue Dimensionen des Medienaktivismus“ veröffentlicht. (PDF) Mit WikiLeaks hat der Medienaktivismus eine neue Dimension erreicht. WikiLeaks versteht die neuen sozio-technischen Möglichkeiten und institutionellen Widersprüche, die die gegenwärtige Phase der Entwicklung der Netzwerkgesellschaft kennzeichnen, für sein Projekt nutzbar zu machen. Politisch bleibt das Projekt allerdings schwer […]

Lesen Sie diesen Artikel: Wikileaks und Medienaktivismus

geleakt: Wikileaks‘ NDA

Wenn man im Namen der Transparenz wie Wikileaks arbeiten will, kann man nicht vollständig transparent sein. Wie aber schützt man sich gegen Verräter / Whistleblower / Spione in den eigenen Reihen? Anscheinend wollte Wikileaks sich auch traditioneller Methoden wie einem Non-Disclosure-Agreement (NDA) bedienen. NDAs ist zum Beispiel die Freude an der Spekulation über neue Features […]

Lesen Sie diesen Artikel: geleakt: Wikileaks‘ NDA
Kultur

Radio Berkman 182: Fear of a Networked Fourth Estate

Yochai Benkler war zu Besuch bei Radio Berkman und hat dort über Wikileaks diskutiert: Radio Berkman 182: Fear of a Networked Fourth Estate. Hier ist die MP3. “Wikileaks” has become something of a neverending story. Coverage has branched out beyond the revelations of the documents allegedly leaked by Pfc. Bradley Manning in 2010, and on […]

Lesen Sie diesen Artikel: Radio Berkman 182: Fear of a Networked Fourth Estate
Kultur

Wau Holland Stiftung veröffentlicht Transparenzbericht für Wikileaks-Spenden

Die Wau Holland Stiftung hat für das Jahr 2010 einen vorläufigen Transparenzbericht (PDF) für die Spendeneinnahmen und -ausgaben für das „Projekt 04 – Informationsfreiheit verteidigen“ veröffentlicht. Dabei handelt es sich um Spenden und Ausgaben, die die Wau Holland Stiftung für das Wikileaks-Projekt gesammelt hat. Insgesamt gab es 2010 1’331’698.19 Euro Einnahmen und 401’824.62 Euro Ausgaben.

Lesen Sie diesen Artikel: Wau Holland Stiftung veröffentlicht Transparenzbericht für Wikileaks-Spenden
Kultur

John Young, Cryptome.org und die Welt der Geheimnisse

Die Berliner Gazette hat ein Portrait über John Young von Cryptome.org, der Mutter aller Leaking-Plattformen veröffentlicht. Digitale Enthüllungsplattformen sind in aller Munde. Im Rahmen unseres Schwerpunkts WAS BLEIBT? wenden wir uns dem Pionier dieser Bewegung zu: John Young. Seit den frühen 1990er Jahren betreibt er mit Cryptome.org eine Webseite, die nicht zuletzt Vorbild für WikiLeaks […]

Lesen Sie diesen Artikel: John Young, Cryptome.org und die Welt der Geheimnisse

22 neue Anklagepunkte gegen Bradley Manning

Gegen den vermeintlichen Wikileaks-Whistleblower Bradley Manning, der unter menschenunwürdigen Bedingungen in den USA inhaftiert ist, wurden 22 neue Anklagepunkte erhoben. Darunter befindet sich nun auch „Aiding the Enemy“ (sinngemäß: „Hilfe / Verrat an den Feind“), worauf als Höchststrafe die Hinrichtung steht. Angestrebt wird jedoch „nur“ die lebenslange Haft. Im Dezember war Manning eine Strafmilderung in […]

Lesen Sie diesen Artikel: 22 neue Anklagepunkte gegen Bradley Manning

…zur angeblichen Domscheit-Berg–Assange-Schlammschacht

Nachdem Fefe und Frank mit großem Geschrei die die Selbstdemontage von Julian und Daniel ausgerufen haben, und damit die Schiene manifestierten, für die der allgemeine Pressechor gerade erst die Weichen legte (die dpa nahm auf die beiden Bezug, und eröffnete die Schlammschlacht feierlich und offiziell) liest man überall nur noch, wie bedauerlich diese Selbstzerfleichung sei. Insbesondere […]

Lesen Sie diesen Artikel: …zur angeblichen Domscheit-Berg–Assange-Schlammschacht
Kultur

Video: Daniel Domscheit-Berg antwortet Julian Assange

Wolfgang Noelke hat die Pressekonferenz anläßlich der Pressekonferenz von Daniel Domscheit-Berg am gestrigen Donnerstag teilweise mitgefilmt und einen 11 Minuten langen Clip online gestellt: „Inside Wikileaks“ Autor Daniel Domscheit-Berg antwortet Julian Assange. Darin erklärt Daniel Domscheit-Berg u.a. was mit den mitgenommen Daten aus dem Wikileaks-Projekt passiert ist und was seine Sicht der Dinge ist. Er […]

Lesen Sie diesen Artikel: Video: Daniel Domscheit-Berg antwortet Julian Assange
Generell

Staatsfeind Wikileaks – Wie Julian Assange Politik und Medien herausfordert

(Ich blog hier live) Heute fand in der Humboldt-Universität in Berlin das SPIEGEL-Forum mit dem Thema „Staatsfeind Wikileaks – Wie Julian Assange Politik und Medien herausfordert“ statt. Die beiden Spiegel-Redakteure Marcel Rosenbach, Holger Stark diskutierten dort mit Bundesinnenminister Thomas de Maiziere und dem Publizisten Jakob Augstein, Herausgeber von Freitag.de. Holger Stark zitierte am Anfang erstmal […]

Lesen Sie diesen Artikel: Staatsfeind Wikileaks – Wie Julian Assange Politik und Medien herausfordert

Schlammschlacht um Wikileaks geht weiter

Heute stellt Daniel Domscheit-Berg sein Buch „Inside WIkileaks“ in Berlin vor und die Schlammschlacht um Wikileaks geht weiter. Jetzt wird mit Förmchen geschmissen: Der aktuelle Wikileaks-Co-Sprecher Kristinn Hrafnsson erklärte nun gegenüber Forbes, dass Domscheit-Berg nur Sprecher in Deutschland gewesen sei, dazu nie redaktionell gearbeitet habe, sowieso nicht programmieren könne und kein Computer-Spezialist sei (Kurz zusammengefasst). […]

Lesen Sie diesen Artikel: Schlammschlacht um Wikileaks geht weiter
Kultur

Heute in ARD: Weltmacht WikiLeaks? – Krieg im Netz

Die ARD sendet heute Abend zwischen 23:45 – 00:30 in einer Erstausstrahlugn die deutsche Dokumentation „Weltmacht WikiLeaks? – Krieg im Netz“. Wikileaks hat weltweit die Mächtigen das Fürchten gelehrt. Die Internetplattform bedroht den traditionellen Enthüllungsjournalismus. Die Doku fragt: Brauchen wir im digitalen Zeitalter Wikileaks, damit unsere Demokratie funktioniert? Ist Erfinder Julian Assange, von den USA […]

Lesen Sie diesen Artikel: Heute in ARD: Weltmacht WikiLeaks? – Krieg im Netz
Kultur

Mitschnitt: Whistleblowing, WikiLeaks und die neue Transparenz

Von der gestrigen Veranstaltung „Whistleblowing, WikiLeaks und die neue Transparenz“ in der Heinrich-Böll-Stiftung in Berlin gibt es jetzt einen Mitschnitt als MP3. Es diskutierten Constanze Kurz (Sprecherin Chaos Computer Club), Daniel Domscheit-Berg (Ex-Wikileaks-Sprecher, jetzt OpenLeaks.org) und Konstantin von Notz (MdB, Bündnis90/Die Grünen). Hier ist die MP3.

Lesen Sie diesen Artikel: Mitschnitt: Whistleblowing, WikiLeaks und die neue Transparenz
Kultur

Openleaks wird nur sicherer Briefkasten, kein Hafen

Auf der Diskussion „Whistleblowing, WikiLeaks und die neue Transparenz“ in der Heinrich-Böll-Stiftung hat Daniel Domscheit-Berg neue Einsichten in die Konzeption von Openleaks gegeben. Was für mich neu ist (und was ich bisher vielleicht falsch verstanden habe, denn im Dezember las sich das noch anders): Openleaks soll lediglich einen sicheren Briefkasten in Form einer anonymen Infrastruktur […]

Lesen Sie diesen Artikel: Openleaks wird nur sicherer Briefkasten, kein Hafen
Generell

Wikileaks-Dokumente wurden an sicheren Ort entführt (2. Update)

(Siehe Update) Kurz vor Erscheinen des Buch „Inside Wikileaks“ von Daniel Domscheit-Berg sind einige Auszüge der englischsprachigen Version schon auf cryptome.org geleakt. Es ist unklar, ob cryptome.org nur extra ausgewählte Auszüge veröffentlicht hat oder ob diese Auswahl durch die Quelle vorgenommen wurde. Viel zu lesen ist da aber nicht. Etwas Boulevard ist natürlich dabei: Auf […]

Lesen Sie diesen Artikel: Wikileaks-Dokumente wurden an sicheren Ort entführt (2. Update)
Generell

Wikileaks-Diskussionswoche in Berlin

Diese Woche gibt es gleich drei Veranstaltungen rund um Wikileaks und Transparenz in Berlin. Heute Abend gibt es um 20 Uhr in der Heinich-Böll-Stiftung die Diskussion „Whistleblowing, WikiLeaks und die neue Transparenz“. Spätestens seit der Veröffentlichung der US-Botschaftsdepeschen durch WikiLeaks ist Whistleblowing in aller Munde. Dabei ist das Leaken von geheimen Informationen nicht erst seit […]

Lesen Sie diesen Artikel: Wikileaks-Diskussionswoche in Berlin