Wir sind spendenfinanziert. Unterstütze auch Du unsere Arbeit mit deiner Spende.
Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Workshop zu sicherem Quellenschutz

6. April 2017, 09:30-17:30

€820
Richtiger Quellenschutz will gelernt sein. CC BY-NC-ND 2.0, via flickr/Jamison

In Kooperation mit netzpolitik.org veranstaltet Heise am 6. April 2017 einen Praxis-Workshop zu „Quellenschutz 2.0 – Sichere Kommunikation für Journalisten“. Referenten sind netzpolitik.org-Autor Ulf Buermeyer und c’t-Redakteur Holger Bleich. Der eintägige Workshop ist auf 15 Teilnehmer begrenzt, ein Ticket kostet 820,00 Euro.

Spätestens durch die Enthüllungen des Whistleblowers Edward Snowden ist deutlich geworden, dass unverschlüsselte Kommunikation per Handy und im Internet stets bedeutet: NSA und Co. lesen mit. Die Vorratsdatenspeicherung 2.0 droht ebenfalls das Berufsgeheimnis von Journalistinnen und Journalisten zu unterlaufen. Daraus ergeben sich neue Herausforderungen, um Quellen zu schützen: Verschlüsselte Kommunikation sollte eine Selbstverständlichkeit sein – nicht nur für investigativ arbeitende Kolleginnen und Kollegen. Gleichwohl setzen bis heute nur wenige Medienschaffende konsequent auf Technologien wie PGP/GPG, Tor, Jabber und Tails, um ihre Kommunikation und damit Informantinnen und Informanten zu schützen.

Details

Datum:
6. April 2017
Zeit:
09:30-17:30
Eintritt:
€820
Veranstaltung-Tags:
, ,
Webseite:
https://www.heise-events.de/quellenschutz

Veranstaltungsort

Heise
Karl-Wiechert-Allee 10
Hannover, Niedersachsen 30625 Deutschland
Google Karte anzeigen
Webseite:
https://www.heise.de