Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Geheimdienstkontrolle – ein makabrer Witz

16. Juni 2015, 18:00-21:00

Am 16. Juni 2015 findet um 18 Uhr im Rahmen der Veranstaltungsreihe „European Lectures on Security, Society and the Law“ die Vortrags- und Diskussionsveranstaltung Geheimdienstkontrolle – ein makabrer Witz (pdf) statt, organisiert von der Humanistischen Union Baden-Württemberg und dem Kompetenznetzwerk für das Recht der zivilen Sicherheit in Europa (KORSE).

Der Veranstaltungsort ist die Universität Freiburg:

im Hörsaal 3044 (KG III)

neskovic HU

Der Referent ist:

  • Wolfgang Nešković, ehemaliger Richter am Bundesgerichtshof, von 2005 bis 2013 Mitglied des Deutschen Bundestages, im Parlamentarischen Kontrollgremium und stellvertretender Vorsitzender des Rechtsausschusses.

Aus der Ankündigung:

Die jüngsten Enthüllungen um den BND beweisen, dass die Kontrollorgane (Bundeskanzleramt und Parlamentarisches Kontrollgremium) wieder einmal versagt haben. Insbesondere die parlamentarische Kontrolle vermittelt lediglich die Illusion einer Kontrolle: Sie ist ein Placebo, ein makabrer Witz. „Was wir wissen, ist ein Tropfen. Was wir nicht wissen, ist ein Ozean.“
Mit diesen Worten von Isaac Newton lässt sich am besten der Wissensstand – oder vielmehr Unwissensstand – der parlamentarischen Kontrolle über die Geheimdienste in unserem Land veranschaulichen. Nur mit einer umfassenden und effizienten Kontrolle der Geheimdienste lassen sich Bürgerrechte und Demokratie wirksam schützen. Der Vortrag unterbreitet konkrete Vorschläge für eine solche Reform.

Details

Datum:
16. Juni 2015
Zeit:
18:00-21:00
Website:
https://www.korse.uni-freiburg.de/vortraege

Veranstaltungsort

Universität Freiburg
Baden-Württemberg Deutschland

Veranstalter

Humanistische Union