Nutzerrechte

Unsere Konferenz: Das ist Netzpolitik 2017 – Programmüberblick und Tickets

Wir haben erste Programm-Einblicke für unsere „Das ist Netzpolitik!“-Konferenz am 1. September in Berlin und Informationen zu Anmeldung und Tickets.

Our fourth „Das ist Netzpolitik!“-Conference will take place the 1st of September in Berlin. CC-BY 4.0 netzpolitik.org

Gleichwohl wir gerade noch den Call for Papers auswerten, können wir bereits einige der Eckpunkte nennen, die Euch dieses Jahr auf der “Das ist Netzpolitik!”-Konferenz am 1. September in Berlin, im Kosmos-Kino erwarten:


Netzpolitik.org ist unabhängig, werbefrei und fast vollständig durch unsere Leserinnen und Leser finanziert.

Zu den aktuell bestätigten Sprecherinnen und Sprecher zählen unter anderen:

Anna Biselli (netzpolitik.org), Florian Glatzner (VZBV), Peter Bihr (The Waving Cat/ ThingsCon), Jeanette Hofmann (WZB), Tomas Rudl (netzpolitik.org), Joe McNamee (European Digital Rights), Marwa Fatafta (7amleh, Arab Center for Social Media Advancement), Thomas Lohninger (epicenter.works), Jillian York (Electronic Frontier Foundation), Ellen Euler, Till Kreutzer (iRights.Law), Leonhard Dobusch (Universität Innsbruck), Maya Indira Ganesh (Tactical Technology Collective), Michael Kreil (Data Science and Stories), Markus Reuter (netzpolitik.org), Konrad Lischka (Bertelsmann Stiftung), Claudio Guarnieri (Amnesty International), Jutta Steiner (Ethcore/ Etherium), Daniel Seitz (mediale pfade), Andre Meister (netzpolitik.org) und Markus Beckedahl (netzpolitik.org).

Das vollständige Programm gibt es demnächst zu sehen. Dieses Jahr werden wir gleich zwei Bühnen parallel bespielen.

Die Inhalte: Nicht nur Staatstrojaner, Fake News, Blockchain und Algorithmen

Damit werden wir wieder eine große Themenvielfalt abdecken: Es wird etwa um Produktsicherheit und Datenschutz gehen, um Recht und Regulierung des Internet der Dinge, um die E-Privacy-Richtlinie, die Neuordnung des europäischen Telekommunikationsmarktes, die Netzneutralität, um die europäische Urheberrechtsreform und unser kulturelles Erbe, um Text- und Data-Mining und Datenzauberei, den Öffentlich-Rechtlichen Rundfunk im Netz, um künstliche Intelligenz und maschinelles Lernen, um Unsicherheits-Evergreens wie Staatstrojaner & Co, um Fake News, die Zukunft der Netzwissenschaft, die Blockchain und natürlich um vieles mehr.

Der Vorverkauf ist gestartet

Wir freuen uns bereits sehr. Tickets gibt es zu unterschiedlichen Preisen im Vorverkauf oder selbstverständlich auch anonym vor Ort (zumindest solange der Vorrat reicht). Die Ticketpreise starten bei 10 Euro. Der Vorverkauf hilft uns auch, die Platzkapazitäten besser planen zu können. Die Anmietung von Stühlen kostet ja Geld.

Unsere vierte „Das ist Netzpolitik!“-Konferenz wird vom Chaos Computer Club und von Wikimedia Deutschland finanziell unterstützt.

Wir suchen noch Helferinnen und Helfer bei der Durchführung, z.B. um uns bei unseren Video-Aufzeichnungen zu unterstützen und dabei eine Kamera zu bedienen. Wer umsonst auf die Konferenz will und uns dafür logistisch unterstützen möchte, schickt bitte eine Mail an konferenz [et] netzpolitik [dot] org.

Abends gibt es dann eine Party zu unserem 13. Geburtstag mit einem feinen Line-Up.

Weitersagen und Unterstützen. Danke!
Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar zu Peter P Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.