The Spy CablesNeuer Leak interner Geheimdienst-Dokumente

Al Jazeera und der Guardian haben hunderte geheime Dokumente über verschiedene Geheimdienste der Welt erhalten und kündigen an, diese in den nächsten Tagen zu veröffentlichen:

A digital leak to Al Jazeera of hundreds of secret intelligence documents from the world’s spy agencies has offered an unprecedented insight into operational dealings of the shadowy and highly politicised realm of global espionage.

Over the coming days, Al Jazeera’s Investigative Unit is publishing The Spy Cables, in collaboration with The Guardian newspaper.

Spanning a period from 2006 until December 2014, they include detailed briefings and internal analyses written by operatives of South Africa’s State Security Agency (SSA). They also reveal the South Africans‘ secret correspondence with the US intelligence agency, the CIA, Britain’s MI6, Israel’s Mossad, Russia’s FSB and Iran’s operatives, as well as dozens of other services from Asia to the Middle East and Africa.

Die Begründung ist lesenswert:

We believe it is important to achieve greater transparency in the field of intelligence. The events of the last decade have shown that there has been inadequate scrutiny on the activities of agencies around the world. That has allowed some to act outside their own laws and, in some cases international law.

Publishing these documents, including operational and tradecraft details, is a necessary contribution to a greater public scrutiny of their activities.

Mehr Zeit für kritische Berichterstattung

Ihr kennt es: Zum Jahresende stehen wir traditionell vor einer sehr großen Finanzierungslücke und auch wenn die Planung und Umsetzung unseres Spendenendspurts viel Spaß macht, bindet es doch sehr viele Ressourcen; Ressourcen, die an anderer Stelle für unsere wichtige Arbeit fehlen. Um Euch also weniger mit Spendenaufrufen auf die Nerven zu gehen und mehr Recherchen und Hintergründe bieten zu können, brauchen wir Eure regelmäßige Unterstützung.

Jährlich eine Stunde netzpolitik.org finanzieren

Das Jahr hat 8.760 Stunden. Das sind 8.760 Stunden freier Zugang zu kritischer Berichterstattung und wichtigen Fragestellungen rund um Internet, Gesellschaft und Politik bei netzpolitik.org.

Werde Teil unserer Unterstützungs-Community und finanziere jährlich eine von 8.760 Stunden netzpolitik.org oder eben fünf Minuten im Monat.

Jetzt spenden


Jetzt spenden

2 Ergänzungen

Ergänzung an Hier ist das MoSSad Dokument zum iranischen Atomwaffen Programm Ergänzung abbrechen

Wir freuen uns auf Deine Anmerkungen, Fragen, Korrekturen und inhaltlichen Ergänzungen zum Artikel. Bitte keine reinen Meinungsbeiträge! Unsere Regeln zur Veröffentlichung von Ergänzungen findest Du unter netzpolitik.org/kommentare. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.