Terroristen-Checkliste für Flugreisende filtert primär Immigranten aus

Die Terroristen-Checkliste der „Transportation Security Administration (TSA)“ – der Transportsicherheitsbehörde der USA -, die The Intercept Ende März veröffentlicht hat, trägt primär nicht wie offiziell beabsichtigt dazu bei, Terroristen zu schnappen, sondern illegale Einwanderer. Das geht aus einem neu veröffentlichten Dokument der TSA hervor.

Es handelt sich um Berichte von 2007, in denen die Gründe und die Ergebnisse von Passagierscreenings für einen 5-Wochen-Zeitraum aufgelistet sind. 90 Prozent der auf ein Screening folgenden Festnahmen geschahen aufgrund des illegalen Aufenthaltsstatus der Reisenden. Terroristen waren während des gesamten Zeitraums keine dabei.

Auch Hintergrundgespräche, die The Intercept mit aktuellen und ehemaligen TSA-Mitarbeitern geführt hat, hätten dies bestätigt. So ein Flugsicherheitsbeamter:

If you’re looking for people who exhibit multiple criteria on the checklist to reach the point of secondary screening or law enforcement referral, you’re just looking for illegal immigrants.

0 Ergänzungen

Wir freuen uns auf Deine Anmerkungen, Fragen, Korrekturen und inhaltlichen Ergänzungen zum Artikel. Unsere Regeln zur Veröffentlichung von Ergänzungen findest Du unter netzpolitik.org/kommentare. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.