Bestell Dir Dein Stopp-ACTA-Infopaket (Update)

Für die „Stopp ACTA“-Kampagne des Digitale Gesellschaft e.V. haben wir alle geplanten Materialien in Druck gegeben und warten nun auf die Lieferungen. Momentan gibt es bei uns noch unterschiedliche Vorstellungen, in wie vielen Paketen die insgesamt 120.000 Flyer geliefert werden, die wir dann wiederum weiter verteilen wollen. Aber das klärt sich am Dienstag. Wir haben Aufkleber, Demo-Mobilisierungsflyer für den 9.6., Infoflyer und Absperrbänder. Die wollen wir jetzt an alle Städte verteilen, wo für den dritten europäischen Aktionstag am 9.6. Demonstrationen geplant sind und wir werden wohl auch Städte beliefern können, wo es keine Aktionen gibt, aber sich trotzdem Freiwillige finden, die gerne ACTA mit verhindern wollen. Alle notwendigen Informationen für die Bestellung findet sich hier. Und das ist eines unserer sechs Aufkleber-Motive:

Update: 150 Info-Pakete sind bestellt worden. Wir müssen Dienstag schauen, ob es Doppelungen bei Städten gibt, bzw. wie groß der finanzielle Aufwand für uns ist. Ob wir mehr verschicken können, hängt u.a. von den Portokosten ab. Die kennen wir erst Mittwoch.

1000 Euro in Druckleistungen spendet uns die Druckerei INnUP (im Gegentausch bekommen sie einen Link auf Flyer drucken).

Mehr Zeit für kritische Berichterstattung

Ihr kennt es: Zum Jahresende stehen wir traditionell vor einer sehr großen Finanzierungslücke und auch wenn die Planung und Umsetzung unseres Spendenendspurts viel Spaß macht, bindet es doch sehr viele Ressourcen; Ressourcen, die an anderer Stelle für unsere wichtige Arbeit fehlen. Um Euch also weniger mit Spendenaufrufen auf die Nerven zu gehen und mehr Recherchen und Hintergründe bieten zu können, brauchen wir Eure regelmäßige Unterstützung.

Jährlich eine Stunde netzpolitik.org finanzieren

Das Jahr hat 8.760 Stunden. Das sind 8.760 Stunden freier Zugang zu kritischer Berichterstattung und wichtigen Fragestellungen rund um Internet, Gesellschaft und Politik bei netzpolitik.org.

Werde Teil unserer Unterstützungs-Community und finanziere jährlich eine von 8.760 Stunden netzpolitik.org oder eben fünf Minuten im Monat.

Jetzt spenden


Jetzt spenden

2 Ergänzungen

  1. Was ist der Unterschied zwischen dem „Kleinen“ und dem „Großen“ set ? (Anzahl der Flyer ?)

    Ist es ok das Infomaterial auf einem Piraten Infostand auszulegen ?

    1. @Lustiges Suppenhun: Der Unterschied liegt vor allem im Porto. Und je nachdem, ob man einige hundert Flyer verteilen kann oder nur ein paar Dutzend. Und klar ist es ok, die Flyer auf einem Piratenstand auszulegen.

Ergänzung an Markus Beckedahl Ergänzung abbrechen

Wir freuen uns auf Deine Anmerkungen, Fragen, Korrekturen und inhaltlichen Ergänzungen zum Artikel. Bitte keine reinen Meinungsbeiträge! Unsere Regeln zur Veröffentlichung von Ergänzungen findest Du unter netzpolitik.org/kommentare. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.