Freitag: Netzpolitische Soirée & Konferenz in Berlin

Wie auch im letzten Jahr richtet die grüne Bundestagsfraktion am Vorabend der Freiheit statt Angst – Demonstration in der Heinrich-Boell-Stiftung eine „Netzpolitische Soiree“ aus.

Wieder soll es anlässlich des 10. Jahrestages des WTC-Angriffs um „Freiheit und Überwachung in der digitalen Welt“ gehen. Zu diesem Thema werden sich BKA-Chef Jörg Ziercke, der Bundesdatenschutzbeauftragte Peter Schaar und Rena Tangens vom FoeBud mit den beiden Grünen-Abgeordneten Konstantin von Notz und Volker Beck unterhalten.

Das verspricht – im Gegensatz zum letzten Jahr, als das Thema Sommerloch-bedingt verfehlt wurde – interessant zu werden, da Jörg Ziercke Gefahr läuft, bei dieser Veranstaltung mit Kompetenz und Argumenten konfrontiert zu werden.

Los geht es am Freitag um 20.00h in der Heinrich-Böll-Stiftung und hier kann man sich anmelden. Tagsüber findet in der Böll-Stiftung übrigens die Konferenz netz:regeln statt, bei der es um „Offenheit als Prinzip“ gehen soll. Da werden Constanze Kurz, Christoph Kappes, Rena Tangens und auch ich mal auf dem Podium sitzen.

Mehr Zeit für kritische Berichterstattung

Ihr kennt es: Zum Jahresende stehen wir traditionell vor einer sehr großen Finanzierungslücke und auch wenn die Planung und Umsetzung unseres Spendenendspurts viel Spaß macht, bindet es doch sehr viele Ressourcen; Ressourcen, die an anderer Stelle für unsere wichtige Arbeit fehlen. Um Euch also weniger mit Spendenaufrufen auf die Nerven zu gehen und mehr Recherchen und Hintergründe bieten zu können, brauchen wir Eure regelmäßige Unterstützung.

Jährlich eine Stunde netzpolitik.org finanzieren

Das Jahr hat 8.760 Stunden. Das sind 8.760 Stunden freier Zugang zu kritischer Berichterstattung und wichtigen Fragestellungen rund um Internet, Gesellschaft und Politik bei netzpolitik.org.

Werde Teil unserer Unterstützungs-Community und finanziere jährlich eine von 8.760 Stunden netzpolitik.org oder eben fünf Minuten im Monat.

Jetzt spenden


Jetzt spenden

7 Ergänzungen

  1. Heinrich-Boell-Stifutung?
    Bundesdatenschutzbeauftragte Thilo Weigert?

    Wirkt so, als wäre das nicht noch mal nach Fehlern durchgeguckt worden ;-)

    1. Absolut ertappt. Der Artikel war ein Entwurf. Irgendwie hatte ich ihn auf Termin gesetzt und dann verpennt, zu Ende zu schreiben…
      Deshlab auch der halbherzige Hinweis auf die Konferenz, den ich nachgeschoben habe.

      1. Thilo heisst zwar Weichert, aber ist auch Datenschutzbeauftragter von Schleswig-Holstein und Cheffe von ULD. Hat gerade sogar in die 3. Amtszeit verlängert, wenn ich richtig informiert bin. Bundesdatenschutzbeauftragter ist der Peter, zwar auch ein Grüner, aber eben Schaar statt Weichert.
        Klugsch*** Ende

Ergänzung an Linus Neumann Ergänzung abbrechen

Wir freuen uns auf Deine Anmerkungen, Fragen, Korrekturen und inhaltlichen Ergänzungen zum Artikel. Bitte keine reinen Meinungsbeiträge! Unsere Regeln zur Veröffentlichung von Ergänzungen findest Du unter netzpolitik.org/kommentare. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.