Berliner Open Data Portal eröffnet

Heute wird das Berliner Open Data Portal eröffnet. Es startet mit knapp 20 Datensätzen aus den Bereichen Arbeitsmarkt, Bildung, Demographie, Geographie, Umwelt, Wahlen und Wirtschaft. Das Projekt startet also mit eher wenigen, kleinen Datensätzen – aber es soll mit gutem Beispiel voran gehen, „machen statt reden“ und natürlich wachsen. Dafür braucht es Interesse, Nachfrage und Anfragen der Bürger.

Von der ersten Initiative bis zur Eröffnung ist ein knappes Jahr vergangen – für politische Verhältnisse wurde das Portal also ziemlich zügig umgesetzt. Einige erinnern sich sicherlich noch an den Startschuss in Form des ziemlich erfolgreichen Berlin Open Data Day, der von der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Frauen der Aktionsplattform D2B1 und deren Mitglied Julia Witt, Büroleiterin der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Frauen ausgerichtet wurde.

Die Partei „die Linke“ hat sich in Berlin in Sachen Open Data in letzter Zeit ziemlich starkt engagiert. An dieser Stelle sei noch auf die Open-Data-Prüfsteine zur Berliner Wahl verwiesen, in denen alle Parteien (bis auf die CDU natürlich) einigen Fragen der Open-Data-Arbeitsgruppe des Vereins Digitale Gesellschaft gestellt haben.

Mehr Zeit für kritische Berichterstattung

Ihr kennt es: Zum Jahresende stehen wir traditionell vor einer sehr großen Finanzierungslücke und auch wenn die Planung und Umsetzung unseres Spendenendspurts viel Spaß macht, bindet es doch sehr viele Ressourcen; Ressourcen, die an anderer Stelle für unsere wichtige Arbeit fehlen. Um Euch also weniger mit Spendenaufrufen auf die Nerven zu gehen und mehr Recherchen und Hintergründe bieten zu können, brauchen wir Eure regelmäßige Unterstützung.

Jährlich eine Stunde netzpolitik.org finanzieren

Das Jahr hat 8.760 Stunden. Das sind 8.760 Stunden freier Zugang zu kritischer Berichterstattung und wichtigen Fragestellungen rund um Internet, Gesellschaft und Politik bei netzpolitik.org.

Werde Teil unserer Unterstützungs-Community und finanziere jährlich eine von 8.760 Stunden netzpolitik.org oder eben fünf Minuten im Monat.

Jetzt spenden


Jetzt spenden

6 Ergänzungen

Ergänzung an Nicole Haase Ergänzung abbrechen

Wir freuen uns auf Deine Anmerkungen, Fragen, Korrekturen und inhaltlichen Ergänzungen zum Artikel. Bitte keine reinen Meinungsbeiträge! Unsere Regeln zur Veröffentlichung von Ergänzungen findest Du unter netzpolitik.org/kommentare. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.