#28c3:Die Koalition setzt sich aber aktiv und ernsthaft dafür ein

Martin Haase hat auf dem #28c3 wieder einen seiner beliebten linguistischen Vorträge über Politiker-Rhetorik gehalten. Auch davon gibt es ein Prerelease auf Youtube:

Mehr Zeit für kritische Berichterstattung

Ihr kennt es: Zum Jahresende stehen wir traditionell vor einer sehr großen Finanzierungslücke und auch wenn die Planung und Umsetzung unseres Spendenendspurts viel Spaß macht, bindet es doch sehr viele Ressourcen; Ressourcen, die an anderer Stelle für unsere wichtige Arbeit fehlen. Um Euch also weniger mit Spendenaufrufen auf die Nerven zu gehen und mehr Recherchen und Hintergründe bieten zu können, brauchen wir Eure regelmäßige Unterstützung.

Jährlich eine Stunde netzpolitik.org finanzieren

Das Jahr hat 8.760 Stunden. Das sind 8.760 Stunden freier Zugang zu kritischer Berichterstattung und wichtigen Fragestellungen rund um Internet, Gesellschaft und Politik bei netzpolitik.org.

Werde Teil unserer Unterstützungs-Community und finanziere jährlich eine von 8.760 Stunden netzpolitik.org oder eben fünf Minuten im Monat.

Jetzt spenden


Jetzt spenden

4 Ergänzungen

  1. Ich stehe der Linguistik skeptisch gegenüber, weil sie manches zerstückelt, das lieber im Fluss bliebe und manche Mücke zu einem Elefanten aufbläht. Martin Haase jedoch nutzt jene Wissenschaft auf dem Kongress geschickt, erleichtert die analytische Sprache immer wieder mit Witz. Diesen Beitrag, abgestimmt auf sein Umfeld, finde ich treffender als manchen Artikel auf neusprech.org. Da gibt es aber auch gute. Der zu Kerneuropa z. B.

  2. mir gefällt an maha besonders seine genüssliche art. ich finde wichtig, bei einem solchen aufreger-thema gute laune behält. so wie der maha die sache angeht, macht es mir spaß, den sprachfluss in seinen teilen und ihren beziehungen zueinander genauer anzusehen.

    .~.

    1. … und ohne edit-funktion kann ich jetzt gar nicht verstecken, wie müde mich die vielen gespräche auf dem congress gemacht haben…

      „zu behalten“ natürlich.

      .~.

Ergänzung an dot tilde dot Ergänzung abbrechen

Wir freuen uns auf Deine Anmerkungen, Fragen, Korrekturen und inhaltlichen Ergänzungen zum Artikel. Bitte keine reinen Meinungsbeiträge! Unsere Regeln zur Veröffentlichung von Ergänzungen findest Du unter netzpolitik.org/kommentare. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.