USA: Verizon Wireless blockt 4chan

Am Wochenende berichtete 4chan, dass das Imageboard beim US-Provider Verizon Wireless geblockt wird. Das ist heute laut Angaben von 4chan durch den Provider bestätigt worden. Mal schauen, wie die 4chan-Community darauf reagiert. Spannend dürfte auch sein, ob die FCC den Verstoß gegen die Netzneutralität bestraft.

Mehr Zeit für kritische Berichterstattung

Ihr kennt es: Zum Jahresende stehen wir traditionell vor einer sehr großen Finanzierungslücke und auch wenn die Planung und Umsetzung unseres Spendenendspurts viel Spaß macht, bindet es doch sehr viele Ressourcen; Ressourcen, die an anderer Stelle für unsere wichtige Arbeit fehlen. Um Euch also weniger mit Spendenaufrufen auf die Nerven zu gehen und mehr Recherchen und Hintergründe bieten zu können, brauchen wir Eure regelmäßige Unterstützung.

Jährlich eine Stunde netzpolitik.org finanzieren

Das Jahr hat 8.760 Stunden. Das sind 8.760 Stunden freier Zugang zu kritischer Berichterstattung und wichtigen Fragestellungen rund um Internet, Gesellschaft und Politik bei netzpolitik.org.

Werde Teil unserer Unterstützungs-Community und finanziere jährlich eine von 8.760 Stunden netzpolitik.org oder eben fünf Minuten im Monat.

Jetzt spenden


Jetzt spenden

7 Ergänzungen

  1. Schon wieder? Das gabs doch erst im Sommer 2009 mit AT&T zuletzt. Naja, ich denke, das wird wieder Krieg geben. Oder um es mit den Worten eines Anonymous zu sagen:

    Can it be raid tiem nao? There will be much win but also much fail.

    1. @Babel: Ob das ein Versehen war oder nicht interessierte den Durchschnitts-/b/tard kein Stück. Auch hier wird es wieder einen Scheißesturm der Extraklasse geben, allein schon aus Langeweile.

  2. Ist wohl doch „aus versehen“ passiert:

    „Monday, February 08, 2010

    Verizon should be unblocking boards.4chan.org later tonight.

    I’ll post a more detailed explanation tomorrow, but the issue is similar to the one we had with AT&T last year.

    by moot @ 5:28 PM „

Ergänzung an moritz Ergänzung abbrechen

Wir freuen uns auf Deine Anmerkungen, Fragen, Korrekturen und inhaltlichen Ergänzungen zum Artikel. Bitte keine reinen Meinungsbeiträge! Unsere Regeln zur Veröffentlichung von Ergänzungen findest Du unter netzpolitik.org/kommentare. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.