NPP107: Firefox

Der Netzpolitik-Podcast Folge 107 ist ein rund 50 Minuten langes Gespräch mit dem Firefox-Entwickler Philipp Von Weitershausen über das Mozilla-Projekt und den freien Browser Firefox. Ziel des Podcasts war, einen allgemeinen Überblick zu geben, wie die Entwicklung innerhalb eines großen freien Softwareprojektes, wie Firefox es ist, funktioniert und einen Ausblick zu bekommen, was die kommenden Entwicklungen und Versionen uns bringen werden. Ein Schwerpunkt liegt auf der kommenden Version 4.0 von Firefox, die jetzt schon als funktionierende Beta-Version genutzt werden kann.

Der Podcast ist in deutsch und liegt als MP3 und OGG auf dem Server.

Hier sind einige Links:

* Firefox 4 Beta
* Firefox Mobile Beta
* Firefox Persona aus Hintergrundbildern erstellen: http://www.getpersonas.com/demo_create
* Addon builder („JetPack“)
* Firefox Sync
* Firefox Home (Sync-Client für iPhone).
* Firefox Panorama (video)
* Firefox 4 JavaScript-Performance im zeitlichen Verlauf
* Firefox 4 vs. Chrome 7 im Kraken-Benchmark
* „Flight of the navigator“ demo (WebGL, video, audio API, etc.)
* Gaming Competition

Mehr Zeit für kritische Berichterstattung

Ihr kennt es: Zum Jahresende stehen wir traditionell vor einer sehr großen Finanzierungslücke und auch wenn die Planung und Umsetzung unseres Spendenendspurts viel Spaß macht, bindet es doch sehr viele Ressourcen; Ressourcen, die an anderer Stelle für unsere wichtige Arbeit fehlen. Um Euch also weniger mit Spendenaufrufen auf die Nerven zu gehen und mehr Recherchen und Hintergründe bieten zu können, brauchen wir Eure regelmäßige Unterstützung.

Jährlich eine Stunde netzpolitik.org finanzieren

Das Jahr hat 8.760 Stunden. Das sind 8.760 Stunden freier Zugang zu kritischer Berichterstattung und wichtigen Fragestellungen rund um Internet, Gesellschaft und Politik bei netzpolitik.org.

Werde Teil unserer Unterstützungs-Community und finanziere jährlich eine von 8.760 Stunden netzpolitik.org oder eben fünf Minuten im Monat.

Jetzt spenden


Jetzt spenden

4 Ergänzungen

    1. @Martin: Das ist eine gute Frage, auf die ich keine definitive Antwort habe. IE9 wird wohl so etwas eingebaut haben, es wird sich dann zeigen, wie es bei den Nutzern ankommt. Persönlich glaube ich, dass ein solches Feature zunächst eher im Mobilbereich gebraucht wird. Auf dem Desktop könnte es vielleicht nochmal einen Schub erfahren im Zusammenhang mit der Open Web App Store Platform, die Mozilla Labs momentan entwirft. Siehe z.B. http://blog.mozilla.com/blog/2010/10/19/prototype-of-an-open-web-app-ecosystem/

Ergänzung an Martin Ergänzung abbrechen

Wir freuen uns auf Deine Anmerkungen, Fragen, Korrekturen und inhaltlichen Ergänzungen zum Artikel. Bitte keine reinen Meinungsbeiträge! Unsere Regeln zur Veröffentlichung von Ergänzungen findest Du unter netzpolitik.org/kommentare. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.