Julian Assange vs. Mark Zuckerberg

Bei Saturday Night Live gab es diesen Sketch zu sehen, wo sich Julian Assange in eine Sendung reinhackt, um zu erklären, warum er besser „Man of the year“ vom Time-Magazine geworden wäre anstatt Mark Zuckerberg:

Hier klicken, um den Inhalt von videos.mediaite.com anzuzeigen


Mehr Zeit für kritische Berichterstattung

Ihr kennt es: Zum Jahresende stehen wir traditionell vor einer sehr großen Finanzierungslücke und auch wenn die Planung und Umsetzung unseres Spendenendspurts viel Spaß macht, bindet es doch sehr viele Ressourcen; Ressourcen, die an anderer Stelle für unsere wichtige Arbeit fehlen. Um Euch also weniger mit Spendenaufrufen auf die Nerven zu gehen und mehr Recherchen und Hintergründe bieten zu können, brauchen wir Eure regelmäßige Unterstützung.

Jährlich eine Stunde netzpolitik.org finanzieren

Das Jahr hat 8.760 Stunden. Das sind 8.760 Stunden freier Zugang zu kritischer Berichterstattung und wichtigen Fragestellungen rund um Internet, Gesellschaft und Politik bei netzpolitik.org.

Werde Teil unserer Unterstützungs-Community und finanziere jährlich eine von 8.760 Stunden netzpolitik.org oder eben fünf Minuten im Monat.

Jetzt spenden


Jetzt spenden

13 Ergänzungen

  1. Erm… nette Idee, aber beide Parodien waren echt schlecht.
    Hätten sie nicht erwähnt wen sie darstellen hätte es wohl niemand gewusst.

  2. Nun, ich finde es schlecht so unterschiedliche Personen zu vergleichen. Ich meine der andere ist Freiheitskämpfer, der andere ein Unternehmensgründer, welcher nur auch $$$ abgesehen hat. Ganz unterschiedliche Personen.
    Ich blogge auch über WikiLeaks!

  3. also, ich habe mich schon etwas gewundert : da mach Time.com mal wieder die umfrage „person of the year“ und die mehrheit der netizen wählt J.A. und dann, wie ein kanickel aus’m hut, wird M.Z. präsentiert, den ich nirgenwo vorne auf deren abstimmgs.liste sah.
    (m.E. hatte Time angst, abonnenten in usofa zu verlieren)

  4. Sehr nett, aber…sprechen die Amis den Zuckerberg tatsächlich „Mark Suckerberg“ aus? Das allein hat mich sicher ne Viertelminute kichern lassen :-)

Ergänzung an parkgott Ergänzung abbrechen

Wir freuen uns auf Deine Anmerkungen, Fragen, Korrekturen und inhaltlichen Ergänzungen zum Artikel. Bitte keine reinen Meinungsbeiträge! Unsere Regeln zur Veröffentlichung von Ergänzungen findest Du unter netzpolitik.org/kommentare. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.